REVIEW

THEM “Manor Of The Se7en Gables” (Heavy Metal)

THEM

“Manor Of The Se7en Gables”
(Heavy Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 26.10.2018

Label: Steamhammer / SPV

Webseite: Homepage, Facebook, Bandcamp

2016 konnten THEM mich mit ihrem Debüt „Sweet Hollow“ völlig packen (Review hier). Die Band startete als King Diamond Tribute und spielte in 3,5 Jahren über 20 Gigs, teilweise sogar mit Mike Wead und Hal Patino von King Diamond.
danach wurde THEM ad acta gelegt bis sie 2014 mit Konzept inklusive Band, Show, Album und Story wiederbelebt wurden.

Das Debüt hat mich dann wie gesagt völlig geplättet, weil es mir persönlich auch genau zur richtigen Zeit kam, nach meiner großen King Diamond Phase.
Der Auftritt im MTS in Oldenburg, bei dem das komplette Album gespielt wurde, toppte das Ganze dann und ich freute mich wie wild auf einen Nachfolger, der mich jetzt aber leider nicht so packt!
Man hat sich musikalisch etwas vom Vorbild King Diamond gelöst, was ich zwar gehofft hatte, mir jetzt aber leider auch deswegen nicht ganz so gut gefällt.
Fühlt sich seltsam an, vor allem weil grade z.B. „Ravna“ und „As The Sage Burns“ wirklich gute Songs sind, aber trotzdem erreicht mich nicht dasselbe Gefühl.
Ich habe immer noch größten Respekt vor der Truppe, da Gesang, Songwriting und Musik sich auf einem absolut hohen Level vonstattengehen.
Wird bei dieser Scheibe aber sicherlich daran liegen, dass zu dem Heavy Metal einige Thrash Anleihen mit einfließen. Prinzipiell kein Problem, aber wie gesagt, mit “Manor Of The Se7en Gables” haben THEM eine wirklich gute Scheibe nachgelegt, die mich aber nicht so packen kann wie der Vorgänger!
(hendrik)