THEM “Sweet Hollow” (Heavy Metal)

Online seit 24.10.2016

coverTHEM

“Sweet Hollow”
(Heavy Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 30.09.2016

Label: Empire Records

Webseite: Facebook, Bandcamp

THEM wurde 2008 von Sänger Troy Norr, der sonst auch bei Coldsteel tätig ist als King Diamond Tribute gegründet. In dreieinhalb Jahren machte man gut 20 Shows um dann auf Eis zu liegen. 2014 erarbeitete Troy Norr ein Konzept für THEM und startete neu durch. Als Mitmuskanten hat er unter anderen Mike Lepond (u.a. Symphony X) am Bass und Kevin Talley an den Drums verpflichtet, der schon für Hate Eternal, Six Feet Under, Devildriver, Dying Fetus, The Black Dahlia Murder und viele andere die Felle verdroschen hat und  u.a. bei Dååth dauerhaft eingesetzt ist.

Und was soll ich als King Diamond Anhänger sagen?
Ich bin begeistert. An das übergroße Vorbild kommt man nicht heran, aber so war es glaube ich auch nicht gedacht. Man möchte ihm huldigen und das tut man vorzüglich.
Man hat viele Trademarks des Dänen eingeflochten. Man hat sich nach einem seiner größten Alben benannt, benutzt ähnliche Bühnendeko, versucht alles möglichst ähnlich zu machen bis hin zu Worten in den Texten, welche häufig bei ihm vorkommen.
Man behält aber trotz aller überaus großen Nähe eine eigene Note.
Musikalisch ist man des Öfteren einen Tacken härter (fast schon deathmetalig in „Down The Road To Misery), manchmal auch progressiver.
Der Sound ist etwas breiter und derber angelegt, was mir ganz gut gefällt.
Gesanglich hebt Troy sich auch etwas ab. Die cleanen Parts unterscheiden sich da schon, aber gefallen mir auch sehr gut.
Jeder Song für sich ist gut, aber das Album im Ganzen hat nicht so ein Gewicht wie ein Diamond Werk, dafür fehlen hier trotz wirklich starker Songs so richtig richtige Knaller.
Könnte daran liegen, dass eine All-Star-Truppe wahrscheinlich kein richtiges Bandgefüge besitzt sondern „nur“ zusammen arbeitet.
Trotzdem höre ich diese Scheibe im Moment lieber als das Original, welches ich in den letzten 3 Jahren wohl etwas überbeansprucht habe.
Und ich habe hier eine Scheibe vorliegen, die um einiges besser ist als andere Erscheinungen in der Richtung „modern traditioneller Metal“.
Deswegen auch eine Empfehlung, obwohl es hier noch viel mehr Potential gibt, welches hoffentlich bei einer weiteren Scheibe explodiert und dadurch noch mehr hergibt! (hendrik)

_