CB MURDOC “Here Be Dragons” (Progressive Metal)

Online seit 13.11.2016

cb-murdocCB MURDOC

“Here Be Dragons”
(Progressive Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 24.06.2016

Label: Vicisolum Productions

Webseite: Facebook, Myspace

4 Jahre nach „The Green“ (Review hier) liegt mir mit einiger Verspätung der Nachfolger vor.
Und auch dieses Mal können die Jungs mich überzeugen, obwohl ich in den letzten 4 Jahren von dem was man heute so als „Djent“ bezeichnet abgewandert bin. Selbst Meshuggah können mich nicht mehr so überzeugen. Tomas Haake von Meshuggah, hat die Band mit ihrem ersten Album damals im Chat zu Kolossos sogar beworben und damit recht bekannt machen können.
Vielleicht bilde ich es mir ein, aber ich finde man kann ein wenig die Black Metal Vergangenheit von  4 der 7 Musiker heraushören. Alle 4 waren nach der Jahrtausendwende Mitglieder bei Mörk Gryning.
Hier geht es nämlich räudiger zu als bei „der gewohnten“ „Djent“-Platte.
Der Sound ist rotziger, räudiger, dreckiger. Halt mit einem leichten BM-Schlag. Bei „Rage Enabler“ klingt man durch die Blasbeats sogar zusätzlich ein wenig nach Nasum.
Musikalisch ist man nicht ganz so abgedreht wie viele der anderen Bands, was mir wieder sehr entgegenkommt. Abgedreht gerne, aber nicht auf Teufel komm raus um jeden Preis.
Hier klingt alles wie aus einem Guss und als ob es so im Proberaum natürlich entstanden ist, nicht als ob man am PC mit dem Taschenrechner das bekloppteste herausholen wollte.
Diese Scheibe packt mich, da sie abwechslungsreicher ist als viele der Vergleiche.
Hier liegt mir eine ganz große Band vor, die bloß noch nicht den Bekanntheitsgrad erreicht hat, der ihr meiner Meinung nach zusteht. (hendrik)

_