AEON OF DISEASE “Edge Of Purgatory” (Death Metal)

AEON OF DISEASE

“Edge Of Purgatory”
(Death Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 24.05.2019

Label: Neckbreaker Records

Webseite: Homepage, Facebook, Bandcamp

Die Vechtaer Deathmetaltruppe von AEON OF DISEASE hat nachgelegt.
Nach ihrer zügig ausverkauften Demo von 2016 (Review hier) und ihrem Debütalbum von 2017 (Review hier) kommt jetzt was Neues auf euch zu.
„Edge Of Purgatory“ biete euch 4 brandneue Songs und als Bonus gibt es die vergriffene Demo von 2016 als remasterte Version.
Aufgenommen wurde im Soundlodge von Jörg Uken!
Und der „neue“ Sound passt gut zu der Truppe und den Songs.
Die Melodien sind gut positioniert im Mix und auch alles andere hat seinen Platz bekommen.
Das facettenreiche Schlagzeugspiel von Carsten birgt immer wieder eine Überraschung und gefällt mir passagenweise bei „Ominous Signs“ am besten. Zudem hat er etwas das Tempo angezogen.
Die Gitarren von Holger und Markus sind gut aufeinander abgestimmt, ergänzen sich gut und klingen auch richtig gut.
Auch der Bass von Thomas ist gut vernehmbar, was mir wirklich gefällt.
Sänger Stephan hat seine Stimme top trainiert und ist im Gegensatz zur Demo von vor drei Jahren merklich tiefer geworden, was man hier natürlich gut vergleichen kann. Außerdem erinnert er mich immer mehr an Peter Tägtgren.
Alles in allem eine gute Veröffentlichung, die die Jungs hoffentlich noch weiter nach vorne bringt. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen!
(hendrik)