REVIEW

WEENA MORLOCH “Grüss Gott, wir sind die Morlochs” (Volks-Industrial)

C-WeeMo_GruessGott-200px-neuWEENA MORLOCH

“Grüss Gott, wir sind die Morlochs”
(Industrial)

Wertung: Gut / Geht so

VÖ: 02.10.2015

Label: Trisol Music Group

Webseite

WEENA MORLOCH ist ein Projekt von Alexander Kaschte, der vorrangig von SAMSAS TRAUM bekannt ist. Zuerst war Noise und Krach die Marschroute, mit diesem nun vierten Album hat man sich laut eigenen Worten die größten Hits des Jahrtausends geschnappt und in ein eigenes musikalisches Gerüst gepackt. “Volks-Industrial aus deutschen Landen” steht da noch als Info auf dem Cover, na warten wir mal ab,…

Das erste Stück ist gleich mal der Oberhammer denn im “Neue Deutsche Härte” Gewand wurde Michael Holm’s “Tränen lügen nicht” verarbeitet. Metallerne Härte trifft schmalzige Schlager Melodien, herrlich. Da kommt Stimmung auf! So kann es weiter gehen. Leider kann “Eye of the tiger” diese tolle Energie nicht weiter aufrecht erhalten. Keine Ahnung wieso dieses Lied so hoch gelobt ist, als Coverversion auch keine Bereicherung. Da ist “Moskau” von Dschinghis Khan schon wieder lustiger und geeigneter zu covern. Sehr gut gelungen ist auch “The KKK took my baby away” welches ursprünglich von den Ramones stammt.

Coverversionen von Death In June, Wishful Thinking, Milli Vanilli, Ivan Rebroff und DIO sind auch ganz nett aber in Gänze nicht voll überzeugend. “Schwarzbraun ist die Haselnuss” ist zum Finale dann noch mal ein kleines Schmankerl mit viel Partypotential.

Gute Idee, aber nicht jedes Stück sitzt. Allerdings ist sowas immer stark abhängig vom Geschmack des Konsumenten. Allerdings passt die Konfrontation von Industrial Metal und Schlager irgendwie doch noch am besten. (michi)