REVIEW

WALDSEEL “Herbstgesang und Wintergeist” (Black Metal)

WaldseelWALDSEEL

“Herbstgesang und Wintergeist”
(Black Metal)

Wertung: gut

: 20.07.2015

Label: Black Blood Records

Webseite:

Passend zur Jahreszeit erreicht mich die im Sommer erschienene EP “Herbstgesang und Wintergeist” von WALDSEEL. WALDSEEL ist ein Ein-Mann-Projekt und sehr eifrig, was Veröffentlichungen angeht: zwei Demos, zwei EPs, zwei Splits, eine Single und zwei komplette Alben hat Herr Waldseel schon veröffentlicht und es scheint, dass die Kreativität sich einfach seine Bahn bricht.

Auf der neuen EP präsentiert er uns drei Songs und ein Instrumental (“Lower Saxonian Winterfields”) und ich mag die Herangehensweise: die Gitarren surren, das Schlagzeug poltert und Waldseel kreischt sich so richtig schon oldschoolig die Lungen wund und die ganze Veröffentlichung atmet den Spirit der frühen Black Metal-Jahre.
Beim Hören habe ich definitiv ein gutes Gefühl, denn die drei Songs “Herbstgesang und Wintergeist”, “Jene Dimensionen” und “Des jungen Wolfes Wintertrieb” kommen überwiegend im Midtempo, verstehen es allerdings auch, durch gezielten Geschwindigkeitsrausch auf der einen und atmosphärische, entspannte Parts auf der anderen Seite immer spannend zu bleiben, wenngleich die Langzeitwirkung sich erst noch beweisen muss, wobei er mit den schönen Gitarrenparts und Pauken bei “Lower Saxonian Winterfields” oder dem Song “”Des jungen Wolfes Wintertrieb” schon ziemlich dicht dran ist.

Ich bin auf die sicherlich folgenden Alben etc. gespannt, um zu schauen, ob WALDSEEL sich ein Alleinstellungsmerkmal erarbeiten kann bzw. werde ich mal die “alten” Sachen anchecken, um die neue EP anständig zu verorten. (chris)

https://youtu.be/XU5maX7Pub8