VOODOO GODS “Shrunken Head” (Death Metal)

Online seit 4.06.2012

VOODOO GODS

“Shrunken Head”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 2012

Label:Misanthropica Enterprises

Webseite: www.voodoogods.net

VOODOO GODS aus Tampa, Florida, sind eine Metal-Super-Group, die aber nicht direkt als solche zu erkennen ist. Sie sind auf einem kleinen Label und lassen es nicht so raushängen, dass man die einzelnen Mitglieder aus anderen Bands kennt. Als da wären: Die Gründungmitglieder Alex von Poschinger (ex-Union, ex-Guerilla), Seth van de Loo (u.a. Centurian und Severe Torture) und der mittlerweile nicht mehr angehörige Tony Norman (ex-Monstrosity, ex-Terrorizer, ex-Morbid Angel) konnten schon mit hochwertigen Namen aufwarten. Nachkommende Bandmitglieder stehen dem in nichts nach. Jacek Hiro (Dies Irae und Decapitated), Nergal (Behemoth), David Shankel (7 Jahre Manowar) und Mike Browning (ex-Morbid Angel, ex-Incubus)! Eigentlich mag ich es nicht, wenn man Bands auf die anderen Bands der einzelnen Mitglieder beschränkt und ich werde versuchen es hier außen vor zu lassen. Aber bei solch geballter Death Metal-Präsenz der großen Namen, wollte ich diese zumindest aufzählen und finde es erstaunlich, es nicht an die große Flagge zu schreiben.

Jetzt zur Musik, die hier wichtiger sein sollte. Auch hier beruft sich die Band nicht auf ihre einzelnen Mitglieder und deren Bekanntheitsgrad, um mit einer schlechten Kopie der Hauptbands Geld zu machen. Die leider nur 4 Tracks der gut 22-minütigen EP sind ein gute Mischung des 90er-Jahre Florida Death Metals mit modernen Spuren. Durch Nergal am Mikrofon kommt hier und da Behemoth durch, nimmt aber keine dominante Stärke ein. Auch der Sound ist von den 90ern geprägt. Auch hier merkt man, dass die einzelnen Götter des Voodoo nicht von den großen Namen profitieren wollen. Das Ende des Infosheets verrät viel über die Band und das im positiven Sinne, so möchte auch ich mit diesem Statement schließen. Just there with one mission: To play METAL music. That´s all what counts… (hendrik)

_