REVIEW

VENOMOUS CONCEPT “Politics Versus The Erection” (Hardcorepunk)

VENOMOUS CONCEPT

“Politics Versus The Erection”
(Hardcorepunk)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 28.10.2020

Label: Season Of Mist

Webseite: Facebook / Bandcamp / Instagram

VENOMOUS CONCEPT lernte ich 2008 kennen, als ihr zweites Album überall damit beworben wurde, dass die Band zu einer Hälfte aus Mitgliedern von Napalm Death und zur anderen Hälfte aus Mitgliedern von Brutal Truth besteht.
„Poisoned Apple“ packet mich und ich sah die Besetzung mit Kevin Sharp, Shane Embury, Danny Herrera und Danny Lilker bei einem saukalten Konzert im November in Osnabrück im alten Bastard Club! Das war echt geil! Danach war lange Ruhe angesagt und „Kick Me Silly – VC III“ von 2016 ging dann auch irgendwie an mir vorbei.
4 Jahre später kommt Album Nummer 3, mittlerweile mit Shane für Danny am Bass und John Cooke, der live bei Napalm Death für Mick an der Gitarre ist, auch hier an ´Shane´s´ Gitarre!
Mit “Politics Versus The Erection” hat mich das Nebenprojekt, das absichtlich in Anlehnung an Poison Idea so gekannt wurde, wieder voll gepackt.
Songs wie das kurze „Hole In The Ground“, „Lemonade“ oder auch das schnelle „Mantis Toboggan“  können grad total bei mir punkten. Und ich bin umso mehr froh um das alte Konzert. Hardcorepunk mit einer Menge Grind und Crust, eigentlich nicht so meine Baustelle, aber VENOMOUS CONCEPT bekommt es wieder mal hin.
Geiler Sound, gute Attitüde, tolle Scheibe. Danke, Jungs!
So viel Rotz und Punk und Grind und Geilheit mal eben mit einem Nebenprojekt auszukotzen, ist schon etwas Besonderes finde ich!
Und (wahrscheinlich) Corona macht es möglich, dass ich direkt hinterher auch noch die neue Napalm Death hören kann, voll geil! Ich könnte mir heute den ganzen Tag mit Shane „vergrinden“!
(hendrik)