VALBORG “Endstrand” (German Metal Monster)

Online seit 12.04.2017

VALBORG

“Endstrand”
(German Metal Monster)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 04/2017

Label: Lupus Lounge

Facebook

 

Wenn ein paar durchgeknallte Figuren versuchen Deutsch zu singen obwohl man nix davon versteht, kann darauf durchaus etwas wundervolles entstehen. So durfte ich dies schon bei der schwedischen EBM Chaoten von WOLFBAND erleben oder natürlich bei den US Alkoholikern von HANZEL & GRETYL. Political correctness gehörte jeweils auch nie wirklich zu den Stärken, lieber massiv Kontrovers auftreten und musizieren, so haben wir es gern. Gleiches gilt wohl auch für die Band VALBORG, die mir bis dato noch kein Begriff war, doch nun einen wahrlich bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

VALBORG nennt den eigenen Musikstil liebevoll “German Metal Monster”, was den Nagel so ziemlich auf den Kopf trifft. Was die Instrumente und deren Umgang angeht, sind Brachialität und Aggressivität die ersten Tugenden die zu nennen sind. Die Gitarren sind teils wie eine Dampfwalze der nichts standhält, die Drums werden massivst verprügelt und die Stimmbänder werden ebenfalls einer Maximalprüfung unterzogen.

Tiefgängige Texte sind Fehlanzeige, kann aber auch sein, dass ich de Sinn davon noch nicht ganz verstanden habe. Bei dem sensationellen Stück “Exodus” zum Beispiel, nebenbei bemerkt das Stück mit den meisten unterschiedlichen Worten, ist folgender Text zu bewundern, sofern man die Worte zu verstehen vermag:

“Meine Kotze verätze. Fick dich doch. Mit einem Bein weglaufen. Bomben­krater in der Nacht. Angriff aus Lust. Wahnsinniges Arschloch der Traurigkeit. Arme Sau, fliege durch die Zeit. Brüder werden zu Frauen. Aluminiumherz. Weltschmerz. Lebens­scherz. Ich schäme mich zu sterben.”

Nun, das lassen wir einmal einfach so stehen, die werden schon wissen was sie erzählen. Man muss ja auch nicht immer alles tot-diskutieren. Weitere schöne Liederchen sind “Jagen”; “Blut am Eisen” oder “Beerdigungsmaschine”. Hier wird viel Potential geboten beim Headbangen einen bleibenden Schaden zu bekommen.

So jetzt kommt der Punkt an dem ich mich entscheiden muss ob dieses Album der letzte Scheiß ist oder einfach nur Hammergeil! Ich entscheide mich definitiv für Letzteres, weil man so viel hemmungslosen Schwachsinn in musikalischer Genialität würdigen muss. Standardgerümpel gibt es schon genug auf der Welt, also muss man das Besondere würdigen! Das ist Kunst,…..Kaufen!!! (michi)

_