V.A. “Kosmoloko 2” (Angst Pop)

V.A.

“Kosmoloko 2”
(Angst Pop)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 2012

Label: Galakthorrö

Webseite: www.galakthorroe.de

Der erste Teil von „Kosmoloko“ wurde bereits im Jahre 2004 veröffentlicht. Nun folgt mit dem zweiten Teil der nächste Label Sampler aus dem Hause Galakthorrö, welcher sich mit jeder Menge Exklusivmaterial der Künstler füllt, die bei diesem Label beheimatet sind. Kein Titel, der hierauf zu hören ist wurde vorher in irgendeiner Form veröffentlich. Somit drängt sich diese als LP oder CD erhältliche Ansammlung von Angst Pop Songs eigentlich jedem Liebhaber dieser Musik förmlich auf. Zu hören sind jeweils zwei Titel der Projekte NOVEMBER NÖVELET, SUBLIMINAL, HERZ JÜHNING, HERMANN KOPP und selbstverständlich HAUS ARAFNA.

Als sehr eingängig erweist sich der Titel „Changing Mind“ von NOVEMBER NÖVELET, welcher trotz seiner leicht zu konsumierenden Melodie sehr geheimnisvoll und mysteriös erscheint. Weit aus brachialer und weitestgehend aus Noise Effekte erschaffen ist die Musik von SUBLIMINAL. Fiese, schmerzhafte Sounds und asynchrone Rhythmen beherbergen entfremdete Voices voller Bösartigkeit und Verzweiflung. Dieser Akt ist schon eine Herausforderung und nix für zartbesaitete Gehörgänge! Die Musik von HERZ JÜHNING zeigt sich weit weniger Ohrenfeindlich, aber dafür nicht weniger fremdartig und fordernd. Kalte, fremdartig anmutende Stimmen und gallertartige elektronische Sound sind die Zutaten für diese Musik wie aus einer anderen Welt. Sehr interessant sind auch die Klanglandschaften die uns  HERMANN KOPP (früher Schauspieler und Musiker in/für die Filme ‘Todesking’ und ‘Nekromantik’) anbietet. Wirre und fremdartig rhythmische Dynamiken gefüllt mit zerreißenden Saiten Tönen, welche man eigentlich in einem bizarren Horrorfilm vermuten würde. Zuletzt sind es HAUS ARAFNA die uns mit ihrem Krach Pop verwöhnen. Die typisch hypnotisierenden völlig verzerrten Voices, die zwischen Wut und Verzweiflung wandeln und alles untermalt von dumpfen schweren Rhythmen und Klängen. Bösartig, tiefschwarz und total entfremdend, so wirken die Klänge.

Der Sampler bietet eine wirklich interessante Mischung an Angst Pop Interpretationen. Wer sich dieser Musik aufschließen kann findet hier 10 Perlen dieses Genres die man unbedingt haben muss. Ist vielleicht auch eine gute Variante um ungeliebte Gäste aus dem Haus zu vertreiben,… denn wer diese Musik nicht lieb wird sie wohl hassen. (michi)