V.A. “Blackened” (Atmospheric/Melancholic Black Metal)

Online seit 27.09.2017

V.A.

“Blackened”
(Atmospheric/Melancholic Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 22.08.2017

Label: Eigenproduktion

Webseite: Homepage / Bandcamp

Axel Meßinger hat mittlerweile unter der Marke “At Sea Compilations” einige Zusammenstellungen in den letzten Jahren veröffentlicht, allerdings bislang eher im Gothic Rock, Wave, Shoegaze, Electro, Synthpop oder Folk und Neoklassik Bereich. Metal spielte bislang ein untergeordnete Rolle. Umso erstaunter war ich, als plötzlich diese Compilation mit 12 Stücken aus der atmosphärischen Black Metal Ecke veröffentlicht wurde.

Axel Meßinger im Kommentar zu dem Sampler:
Mit Blackened präsentieren wir euch über eine Stunde atmosphärischen und modernen Black Metal. Die sogenannte „Post-Black-Metal“ Bewegung der letzten Jahre sorgte dafür, dass sich das Genre mittlerweile vollständig von seinen ideologischen Wurzeln emanzipierte und heute in der Tat zu den spannendsten Musikgenres weltweit zählt. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass es zwar das ideologische Korsett der frühen 90er Jahre kaum mehr gibt, musikalisch jedoch konnte sich der Black Metal seinen Underground-Charme bewahren.

Innerhalb von zwei Wochen hat Axel Meßinger zusammen mit seinem Kollegen Danijel 12 Bands zusammengefunden, die vor allem aus Europa, aber auch aus den USA, Mexiko, Russland und Australien stammen (die genaue Aufstellung gibt es unter http://www.at-sea-compilations.de/acts-on-blackened/ ). Und beim Hören habe ich mir so gedacht, dass die Bands irgendwie zu den bisherigen Samplern passen. So hört Jemand Black Metal, der sonst rund um Gothic Rock zu Hause ist. Das ist schon eine besonderer Black Metal Schublade, in die man die 12 Bands stecken kann. Kein Black Metal Geknüppel, sattdessen mehr Atmosphäre und Melancholie. Statt lieblichem oder düsterem Gesang beherrschen die kehligen Vocals, ob gekeift oder geröchelt, die Szenarien. Der Hang zu den besonderen Bands und das Herzblut, mit dem die Zusammenstellung erfolgte, ist beim Hören spürbar.

Eine Band hervorzuheben fällt schwer, da jede ihre individuellen Stärken hat, trotzdem entwickelt man ja doch so seine Favoriten, die einem einfach mehr liegen. Dazu zähle ich hier die Songs von Hyperborean Skies, Skognatt, Onirism und Haze Of Summer. Ich denke, es gibt für jeden Fan des Genres unter den 12 Bands was neues zu entdecken.

“Blackened” kann man sich auf Bandcamp kostenlos anhören oder für 3 Euro käuflich zum Download erwerben. (eller)

_