EMPFEHLUNG, REVIEW

THUNDRA “Angstens Salt” (Nordic Black Metal)

THUNDRA

“Angstens Salt”
(Nordic Black Metal)

Wertung: Empfehlung

: 14.03.2014

Label: Einheit Produktionen

Webseite: Homepage / Facebook

Das Album “Angstens Salt” wurde bereits im Mai 2013 in Norwegen in Eigenregie veröffentlicht, allerdings nicht offiziell in Deutschland, aber dieses Manko wird nun dank Einheit Produktionen behoben, denn dieses Album verdient weltweite Aufmerksamkeit.

Auf dem Album servieren uns die Wikinger sieben mal feinsten Black Metal mit einer sensationell epischen Ausrichtung: zu den Gesangsmelodien von Steven Grindhaug fällt mir nur der Begriff “majestätisch” ein, die Gitarrenmelodien von Rune und Ruben sorgen für einen wunderbaren Kontrast zur kalten Black Metal-Atmosphäre. Aber glücklicher Weise bedient man trotz aller Melodien zu keiner Sekunde den Schunkel-Winkinger-Wacken-Metal, sondern meint es durchaus ernst und weiß dieses Anliegen mit einer ordentlichen Portion Grimmigkeit umzusetzen. Die Produktion ist mehr mehr als ordentlich, vor allem wenn man bedenkt, dass die Scheibe in Eigenregie veröffentlicht wurde.

Anspieltipp?! Jeder Song, wobei ich persönlich einen Narren am letzten Track “Faded lights” gefressen habe. Allerdings hatte ich es auch mit dem Phänomen eines echten “growers” zu tun, denn die ersten Durchläufe offenbarten mir nicht die Durchschlagskraft, die die epischen Songs tatsächlich innehaben. Checkt es unbedingt mal an, this is fuckin’ epic. (chris)