REVIEW

THE DEVIL ‘N’ US “Devil’s Music (Rockabilly)

THE DEVIL ‘N’ US

“Devil’s Music”
(Rockabilly)

Wertung: Geht so

VÖ: 20.09.2013

Label: Wolverine Records

Webseite: https://facebook.com/TheDevilnUs

Diese Band ist zwar neu, die Mitglieder sind es innerhalb der Szene aber nicht. Mitglieder bzw. ehemalige von Bands wie MAD SIN, KAMIKAZE QUEENS oder BLUE ROCKIN haben sich hier zusammengefunden um einen Cocktail aus 50th Rock’n’Roll, Glam- und Punkrock zu zelebrieren.

“Devil’s Music” ist nun das erste komplette Album auf dem die Band 13 selbstbewusste Songs zum Besten gibt. Eine kernige raue Stimme umrahmt von kantigen Riffs, einem rhythmusbildenden Kontrabass und treibenden Drums, dass sich die Kernelemente im Sound dieser Truppe.

Die Songs sitzen soweit auch ganz gut und werden Freunde des Rockabilly und des etwas ruhigeren Psychobilly gut gefallen. Mir fehlt hier etwas Tempo und vor allem das gewisse Etwas, was den Sound aus der Masse herausheben könnte. Geboten wird solider Rock’n’Roll, der leider etwas zu selten Überraschungselemente bietet, wie dies zum Beispiel bei “Mortuary” sehr gut gelungen ist. Der schräge verzerrte Gesang und die listigen Sounds bieten hier eine gelungene Abwechslung, die gern häufiger eingesetzt werden könnte.

Gutes Album, ohne ein große Risiko einzugehen. Solider Stoff für die Szene. (michi)