REVIEW

SULPHUR AEON “Swallowed By The Ocean’s Tide” (Black/Death Metal)

SULPHUR AEON

“Swallowed By The Ocean’s Tide”
(Black/Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 25.01.2013

Label: F.D.A. Rekotz

Webseite: www.facebook.com/SulphurAeon

Ein Kumpel hat mich schon vor 3 Wochen auf diese Scheibe aufmerksam gemacht. Da unser Musikgeschmack aber nicht immer vollends überein passt, habe ich diesen Tipp erst mal zur Seite gelegt, da ich mit einer Menge Reviews und privat grad mit etwas anderer Musik beschäftigt bin. Dann bekam ich die Scheibe zum Reviewen vorgelegt und sah, dass sie über F.D.A. Rekotz zumindest in der CD-Version erscheint und mein Interesse stieg schlagartig an, da dieses Label in letzter Zeit eine große Treffsicherheit bei Grind und Deathplatten vorweisen kann. Im Infosheet dann als „pure classic brutal but melodic death“ für Fans von u.a. Dissection ausgeschrieben, habe ich innerlich schon gejubelt und Jochen in Gedanken für den Tipp nochmal gedankt! Vor 2 Jahren bekam „Sulphur Psamls“ im RockHard sogar den Stempel „Demo des Monats“. Also Platte rein, Lautstärke auf und Vollgas!
Old school Blackend Death zerlegt mein Zimmer. Was aber schon direkt zu Anfang an der Topbewertung kratzt, ist der Sound. Hier ist zwar durchaus eine große Nähe zu Dissection herzustellen. Viel Hall und klarer Sound mit einigen Höhen erinnert an die Schweden. Aber im Gegensatz zu „Storm Of The Light‘s Bane“ ist der Sound hier eher etwas hinderlich am Hörvergnügen. Prinzipiell gefällt mir der Sound gar nicht schlecht, aber auf Dauer wird es etwas schwierig, die Aufmerksamkeit auf die Platte zu lenken, wenn vor allem in den schnellen Parts die Melodien in Gesang und Schlagzeug untergehen. Die Scheibe hat definitiv hohes Potential. Musikalisch wird hier von vorne bis hinten die Schiene des melodiösen Black und Death Metal, Anfang und Mitte der Neunziger beident,  was leider durch den Sound geschmälert wird. Dissectionfans sollten auf jeden Fall ein Ohr an diese Band verschenken, hier wird der alte Spirit hochgehalten und wieder belebt. Starkes Ding! (hendrik)