SUIDAKRA “Cimbric Yarns” (Acoustic Celtic Folk)

Online seit 26.11.2018

SUIDAKRA

“Cimbric Yarns”
(Acoustic Celtic Folk)

Wertung: Gut

VÖ: 16.11.2018

Label: AFM Records

Webseite: Homepage

Seit über 20 Jahren sind die Celtic Metaller SUIDAKRA aktiv und auf ihrem 13. Album haben sie sich für ein Akustik-Album entschieden, bei dem die Songs Geschichte und Fantasie miteinander verbinden. Inhaltlich basiert das Werk auf einer von dem Maler Kris Verwimp entwickelten Fantasiewelt, die vor einigen Jahren während der Artwork/Soundtrack-Kollaboration mit Antonik zu der Arbeit an”Realms Of Odoric” entstand. “Cimbric Yarns” geht dahin zurück, wo alles begann: “Tausende von Jahren vor Odorics Zeit existierte eine fortgeschrittene Zivilisation, die durch eine riesige kosmische Katastrophe ausgelöscht wurde.” Für das graphische Gesamtkonzept zeigt sich, als einzige logische Konsequenz, abermals Verwimp verantwortlich.

Musikalisch muss man sich etwas umgewöhnen und sich auf den akustischen Sound der Deutschen einlassen, um das Album genießen zu können. Dass sie Musik machen können wissen alle SUIDAKRA Fans und so kann man sich auch sicher sein, dass der Band auch ein reines Akustik-Album gelingt. Der Spirit stimmt, die Songs bilden über das gesamte Album eine Einheit und erzählen das Schicksal ihrer Hauptfiguren Cruàc, Arma und Aenea. Wie erwähnt, man muss sich darauf einlassen und wird auf eine interessante und abwechslungsreiche Reise in ein mystisches Land weit vor unserer Zeit geführt. Respekt für einen aus meiner Sicht mutigen Schritt für eine Metalband, deren Ergebnis man als gelungen bezeichnen darf. (eller)

_