SILIZIUM “Ich Bin Gothic” (Gothic / Electro)

Online seit 12.01.2013

SILIZIUM

“Ich Bin Gothic”
(Gothic / Electro)

Wertung: Gut / Geht so

VÖ: Dezember 2012

Label: Future Fame

Webseite: www.silizium-music.de

“Ich bin Gothic” ist das vierte Album des ehemaligen Szene-DJ Mario Calabrese und dieses Werk spart nicht mit Songs, denn satte 16 Stück bekommt der potentielle Käufer hier geboten.

Das  Album ist nicht unbedingt einfach, denn man könnte sich durchaus des Öfteren fragen ob man es hier nun tatsächlich mit Electro oder Gothic zu tun hat, denn der Sprechgesang und die entsprechende Rhythmusmaschinerie können den Hörer auch auf den Pfad führen es hier mit einer deutschsprachigen Rap, Breakbeat oder HipHop Scheibe zu tun zu haben. Allerdings keineswegs so platt und uninspiriert wie es vor einiger Zeit SOKO FRIEDHOF zelebriert hatten. Die selbst auferlegte Aufgabe die Schwarze Szene musikalisch und inhaltlich auf zu mischen ist also in einem Punkt schon mal geglückt, ob man es mag sein jedem selbst überlassen.

Der Titel dieser CD ist provokant und pikant wegen seiner Vieldeutigkeit.  So eröffnet uns der Titelsong des Albums zugleich die Identifizierung mit der Szene. Der Song “Wie viele Stunden” bietet dunkle angenehme Sounds und einen sehr nachdenklichen Text, “Alles wird gut” ist eine Durchhalteparole an die eigene Wertschätzung und “Schau nicht weg” pragert den zwischenmenschlichen Verfall an. Textlich wird also allerhand Stoff aus den allgegenwertigen Problemzonen geboten und in einer musikalisch dunklen elektronischen Verpackung präsentiert.

Wie schon angedeutet ist allerdings eben diese musikalische Verpackung nicht zwingend konform zur gängigen Gothic Musik und könnte die Meinungen sehr weit auseinander treiben. Allerdings bietet “Ich bin Gothic” ganz neue Akpekte für eine Szene die immer so tolerant sein will, sich aber doch sehr oft gegen neue Einflüsse streubt. Hier kann man mal seine Offenheit austesten. Ich selber tue mich hier auch nicht unbedingt leicht, kann hier aber bei jedem neuen Durchlauf neue interessante DInge für mich entdecken, die mir durchaus gut gefallen. (michi)

Kommentar