REVIEW

SAXORIOR “Saksen” (Epic Pagan Metal)

saxoriorSAXORIOR

“Saksen”
(Epic Pagan Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 18.09.2015

Label: Einheit Produktionen

Webseite: Homepage

Auf das Jahr 1994 geht die Gründung der deutschen Pagan Metaller SAXORIOR zurück. Und so ist “Saksen” das sechste Album der Band, die allerdings nun auch seit 2008 kein Album mehr veröffentlicht haben. Eine lange Zeit, in der viele Pagan Metal Bands viele Alben veröffentlicht haben. Doch SAXORIOR gelingt es gleich von Anfang an, den Hörer in den Bann zu ziehen. Man merkt gleich, hier ist keine durchschnittliche Band zu hören, sondern das hat schon Qualität, die auch durch die langjährige Erfahrung kommt.

Episch und zugleich mitreißend können sie einfach, wie nach einem für mich etwas zu langen ruhigen Anfangssong “Hinreise” der Titeltrack dann im Anschluss belegt. Eine knapp 10-minütige Hymne, die wie alle Songs von alten Zeiten, Schlachten mit dem Hauptthema der  sächsischen Völkerwanderung berichtet. Alles in deutscher Sprache vorgetragen. Die Songlängen schwanken zwischen etwa 4 und knapp 11 Minuten, letztere beim “Blutbad von Verden”, einem weiteren epochalen Track. Das Wort “mitreißend” hatte ich schon einmal gebraucht in diesem Review und das ist es auch, was über weite Strecken passend das Album beschreibt. Es fehlt zwar etwas Spannung in manch kurzem Song, um wirklich überragend zu sein, aber das Album ist gesamtheitlich betrachtet ganz einfach gut. (eller)