EMPFEHLUNG, REVIEW

SAXON “Sacrifice” (Heavy Metal)

SAXON

“Sacrifice”
(Heavy Metal)

Wertung: Empfehlung

: 22.02.2013

Label: UDR

Webseite: www.saxon747.com

Wenn der gute Biff im Vorfeld sagt, dass “…it’s certainly been done from a more early ’80s thrashier perspective…” zieht man als SAXON-Fan schon mal dezent die Augenbraue nach oben. Richtungswechsel? Bei aller Liebe nicht! Was SAXON auf dem mittlerweile 20. Studioalbum zelebrieren ist Heavy Metal in Reinkultur! Waren die letzten Alben alles andere als schlecht, ist dieses Album der Hammer! Wirklich, der HAMMER! Nach dem Intro legen sie los, als wäre der Leibhaftige hinter ihnen her! Das Eröffnungstrio (ohne Intro) ist so ziemlich das Geilste, was ich von SAXON seit Ewigkeiten gehört habe! “Sacrifice” ballert ohne Ende, die Riffs sind fett und frisch und Biff läuft zur Höchstform auf! “Made in Belfast” begeistert mich mit der Mandoline oder Bozouki und sollte das Instrument auf Ewig im Standardrepertoire einer Heavy Metal-Band integrieren. “Warriors of the Road” ist der schnelle Nackenbrecher, der dir endgültig den Todesstoss versetzt. So ein geiler Song! Wirklich, bis hierhin ist es ein absolutes Klassikeralbum! Dazu kommen noch Songs wie die Quasi-Hymne “Stand up and Fight”, dessen Refrain ich einfach nicht mehr aus dem Ohr bekomme oder das heftige “Wheels of Terror”, bevor man mit “Standing in a queue” locker aus der Scheibe rockt. Aber keine Angst, der typische SAXON-Sound ist allgegenwärtig, das 80er-Jahre-Heavy Metal-Flair spürbar und man erkennt die Band zu jeder Zeit sofort. Respekt!

Was dem Album noch die Krone aufsetzt ist die druckvolle Produktion, die Andy Sneap besorgt hat. Es drückt an allen Ecken und Enden, die Instrumente klingen klar, das Schlagzeug hat Dampf und Biffs Stimme hat lange nicht mehr so frisch geklungen. Nach den ganzen Wacken-DVDs, Filmen etc. ist “Sacrifice” das richtige Lebenszeichen, um zu beweisen, dass man kein Retro-Act ist, sondern noch locker einige künstlerisch wertvolle Jahre in der Pipeline haben dürfte. Hut ab.

Käuflich erwerben kann man von dieser leckeren Scheibe die normale CD, Digipak mit einer zweiten CD, auf der man fünf weitere Klassiker im neuen Gewand finden kann, eine Vinyl-Picture-Disc und ein Direktangebot auf der Webseite. Dieses Angebot beinhaltet die Digipak-CD, eine Live CD “Live in Haarlem” aus dem Jahr 2012 und einen limitierten SAXON-Kapuzenpulli. Geliefert wird in einer schwarzen SAXON-Box. Dazu hat man die Chance, eins von 15 Meet and Greet-Angeboten in seiner Box zu finden! (chris)