NAILS “You Will Never Be One Of Us” (Grindcore)

Online seit 8.06.2016

coverNAILS

“You Will Never Be One Of Us”
(Grindcore)

Wertung: Empfehlung, aber sowas von!

VÖ: 17.06.2016

Label: Nuclear Blast Records

Webseite: Homepage, Facebook

NAILS lernte ich mit ihrem zweiten Album kennen, welches mich etwas zu sehr an Nasum erinnerte um richtig bei mir zu zünden. Gut Nasum sind ein „wenig“ schneller, aber der Sound war ziemlich gleich in meinen Ohren.
Das hat sich mit dem neuen Album, dem ersten über Nuclear Blast, aber ordentlich geändert.
Dieses Mal ist der Sound recht bassiger ausgefallen, sodass es mich regelrecht umhaut.
Ich frage mich immer wieder wie 3-Mann Bands so eine Wucht erzeugen können. Gut im Studio ist vieles möglich, aber Totenmond und Dying Fetus haben mir bewiesen, dass das auch live umzusetzen ist. NAILS konnte ich leider noch nicht live bewundern.
Müsste ich aber dringend nachholen, denn „You Will Never Be One Of US“ ist eine mächtige Abrissbirne. Vom Label als Hardcore deklariert, höre ich hier derben Grindcore, der gerne auch mal langsam ist. Auch wenn Geschwindigkeit hier nie zu kurz kommt.
Gut, Hardcore ist eine Menge vorhanden, aber ist es das im Grindcore nicht sowieso?
Für Hardcore sind mir die 10 Tracks mit einer Spielzeit von gut 20 Minuten zu metallisch.  Der Sound ist wie gesagt bassiger als vorher, im Ganzen auch schön rotzig ausgefallen. Die Drums schön trocken, der Gesang gerne mit etwas Verzerrer belegt.
„NAILS fickt dein Gehirn“ könnte als große Überschrift auf dieser Scheibe prangen.
Lange keine Grindcorescheibe mehr in der Hand gehabt, die mich so überzeugt.
Vor allem das über 8-minütige „They Come Crawling Back“ (ich dachte erst an 1 Minute Song, 6,5 Minuten Ruhe und dann 30 Sekunden Quatsch) hat es in sich. Dass wird live der Hammer sein! (hendrik)

_