REVIEW

MORIBUND OBLIVION “Manevi” (Black / Dark Metal)

MORIBUND OBLIVION

“Manevi”
(Black / Dark Metal)

Wertung: gut

: 03.05.2013

Label: Dust on the Tracks

Webseite: www.facebook.com/MoribundOblivion

MORIBUND OBLIVION stammen aus der Türkei und sind bereits seit 1999 im Untergrund unterwegs. Das sechste Album “Manevi” besteht aber nicht nur aus “Turkish Black Metal”, wie es auf der CD steht, sondern bietet auch abseits das ganz Bösen viele Abschweifungen in Richtung Dark Metal mit Heavy Metal-Elementen. Die sanfteren Töne hauen mich nicht wirklich vom Sockel, aber wenn bei “Ölmek Üzere Unutulmus” die Abwechslung regiert, wird mir ganz warm ums Herz. Ich liebe es, wenn Black Metal variiert wird und es nicht nur ballert, sondern man andere Klangfarben mit einbringt, die Geschwindigkeit anpasst oder auch etwas aus dem stilistisch vorgegebenen Rahmen (gibt es den beim Black Metal eigentlich?) ausbricht. “Matemli” ist ein Track, der so episch ist, dass es mir das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

Der Umstand, dass man auf türkisch singt ist ganz nett, aber irgendwie versteht man sowieso nix. Das sind aber auch die einzigen Referenzen an die Herkunft, denn auch wenn viele “exotische” Metalbands mit ihren kulturellen Einflüssen auf sich aufmerksam machen wollen, verzichten MORIBUND OBLIVION darauf.

Die satte Produktion, die Abwechslung und die starken Songs sollten aber Grund genug sein, mal in die Scheibe reinzuhören! (chris)