LINGOUF “Illumina TV” (Industrial)

Online seit 12.09.2013

LINGOUF

“Illumina TV”
(Genre)

Wertung: Gut

VÖ: 06.09.2013

Label: ant-zen

Webseite: www.lingouf.deviantart.com

Na aber hallo. Allein das Cover hat sich ja schon einmal Bestnoten verdient! Sowas niedliches :-).

Was man an Musik zu hören bekommt ist dann allerdings weniger niedlich denn LINGOUF wissen wahrlich wie man einem die Sinne mit elektronischen Krach vernebeln kann. Fiese dumpfe Beats, zerrissene Sequenzer, wilde verstörende Voice Samples und Chöre und absolute Geräuschfrontalangriffe bilden die Basis für dieses sehr technoide Industrial Machwerk. Der Opener “Bankster” ist gleich mal zu Beginn absolut krasser Stoff, welcher dir in schier unendlichen knapp acht Minuten um die Lauscher hämmert. Also das Stück hat schon mal Eindruck hinterlassen. Die spinnen doch die Franzosen. Diese eben genannte Songlänge ist allerdings auch keine Seltenheit denn selbst die 10 Minuten werden mitunter geknackt.

Das Titelstück “Illumina TV” macht einen durch die Samples echt kürre in der Rübe, allerdings strahlt dieses Soundpuzzle auch eine ungeheure Dichte aus, der man sich kaum entziehen kann. In der Folge biete der Song auch gute tanzbare Rhythmen welche sich mit Break Beats um die Vorherrschaft streiten.

“Jean Rene” ist dann so ein Stück, bei dem mich die Samples echt faszinieren, die später folgende Beatmaschine dann etwas zu sehr in Richtung Techno tendieren, was dann schnell zu anstrengend wird. Mir gefällt das dann lieber wenn die Musik etwas bedrohlicher und düsterer erscheint wie bei “Joyeuse Apocalypse”.

Ein Album das eine gewisse Faszination ausstrahlt. Manchen Tag ist das der absolute Oberhammer. Einen anderen kann man es wohl gar nicht ertragen. Aber gerade dieses kontroverse Erscheinungsbild macht diese Kunst ja wohl aus.  (michi)

_