REVIEW

LIMB “Limb” (Doom / Sludge)

LIMB

“Limb”
(Doom / Sludge)

Wertung: gut

: 25.04.2014

Label: New Heavy Sounds

Webseite: Facebook

Wenn man direkt nach dem neuen WALK THROUGH FIRE-Album “Hope is misery” einen anderen Vertreter des Genres einlegt, hat dieser schon verloren. OK, “verloren” klingt hart, aber in Sachen Atmosphäre kann einer mit den Schweden von WALK THROUGH FIRE mithalten, obwohl das auch wahrscheinlich nicht die Intention von LIMB ist. Weniger düster spielen sie ihre Vision vom Doom / Sludge, addieren aber eine fette Portion Stoner- Rock und hinterlassen eigentlich einen guten Eindruck, der lediglich dadurch geschmälert wird, dass der “Hit” fehlt. Oder die besondere Atmosphäre. Oder etwas ganz Besonderes im Sound der Band. Das Album geht für die genannte Zielgruppe gut ins Ohr, hinterlässt aber keine Langzeitwirkung, die dich zwingt, die Scheibe immer wieder zu hören.

Schlecht geht anders, aber gerade in diesem Genre gab es in der vergangenen Zeit einige Bands, die durch mehr Einsatz, Mut, Ideen noch spannender klingen. Ihre Stärke legen sie an den Tag, wenn es schön in den Stoner-Bereich abdriftet, dann geht es in Verbindung mit den oldschooligen Doom richtig gut ins Ohr. Lediglich der Gesang ist auf Dauer zu eintönig, wenn auch passend zu der Art von Musik.

Als Anspieltipps empfehle ich mal “Night & Void” “Eternal Psalm Pt 2”.

Ich bin ganz hin und hergerissen, halte das Album aufgrund der Umsetzung dennoch für gut. Vielleicht überrascht es mich, wenn ich es in den nächsten Wochen mal ganz unvoreingenommen in den Player schubse, das wäre nicht das erste Mal. (chris)