REVIEW

KRAKÓW “diin” (Post Metal)

KRAKÓW

“diin”
(Post Metal)

Wertung: Gut/Geht so

VÖ: 14.09.2012

Label: Dark Essence Records

Webseite: www.facebook.com/krakowband

Post, Post, Post… Ich kann den Begriff schon langsam nicht mehr hören. Aber die 2. Scheibe der Norweger von (nicht aus) KRAKÓW  kann man wirklich als Post Metal beschreiben. Oder wie nennt ihr eine Musikrichtung irgendwo zwischen Stoner Rock, Enslaved und ISIS? Richtig, ich weiß es auch nicht! Als Stoner Band angefangen, waren KRAKÓW 2008 mit Enslaved und 2010 mit Secrets Of The Moon, Kampfar und Vreid unterwegs. Aus dem Ganzen haben sie jetzt das Beste mitgenommen wie es scheint. Und zwar ihren Stoner Rock, den Schlagzeuger von Kampfar und anteilig Musik von Enslaved und leihweise auch noch eben ihren Bassisten und Sänger als Gast auf dieser Scheibe! Die Musik ist hier allerdings schwer zu einzuordnen und zu verdauen. Mal sehr stonerlastig in „Future Past“. Mal erst massiv drückend in den instrumentalen ersten 9 Minuten vom 12-Minutenkiller „Mount“ und ab Minute 9 depressiv melodisch wie Ghost Brigade. Mal beginnend fast schwarzmetallisch und umschlagend in melodiös rockig in „Possessed“. Puh! Gefällt mir anteilig wohl, aber ich denke diese Platte wird es echt schwer haben. Zwischen Gut und Geht so, kann ich mich nicht entscheiden. (hendrik)