REVIEW

HIGH SPIRITS “You are here” (Hard Rock)

HIGH SPIRITS

“You are here”
(Hard Rock)

Wertung: gut – geht so

: 25.04.2014

Label: High Roller Records

Webseite: Facebook

Nach dem sehr überraschenden Erstling “Another Night” aus dem Jahre 2011 legt die One-Man-Show um Chris Black mit dem Zweitwerk “You are here” nach.

Über das Cover möchte ich mich nicht auslassen, das ist schlicht und ergreifend unpassend und mies. Es müssen zwar nicht immer Schwerter, Drachen und Jungfrauen sein, aber so ein Fahrplan ist auch nicht das Wahre.

Ob das Cover auf die Stimmung abfärbt vermag ich nicht zu sagen, aber so richtig überglücklich bin ich mit “You are here” nicht. Die Stärke von Chris Black liegt in den Uptemponummern wie “When the lights go down”, “I will run” oder der Bandhymne “High Spirits”, denn da spürt man ansatzweise diese Art von Energie, die einen mitreißt.

Bei den ruhigeren Mitstampf-Nummern fehlt mir die letzte, zündende Idee und ich bekomme bei Songs wie “I need your love” oder “Gone to pieces” (trotz der großartigen Gesangsleistung) keine hardrockigen Gefühle.

Schade, denn ich habe mich wirklich auf das Album gefreut, aber unterm Strich zieht man im direkten Vergleich mit Bands wie STALLION, VANDERBUYST und Konsorten hier eindeutig den Kürzeren. Schade. (chris)