REVIEW

HEMESATH “Für Euch” (Neue Deutsche Härte)

HEMESATHHEMESATH

“Für Euch”
(Neue Deutsche Härte)

Wertung: Geht so

VÖ: 23.10.2015

Label: Echozone

Facebook

HEMESATH ist eine weitere Band, die sich auf dem schön längst abgefahrenen Neue Deutsche Härte Zug dran gehängt hat. Ist ja inzwischen schon schwer den renommierten Bands des Genres noch etwas abzugewinnen, letztlich hat man ja irgendwie schon alles mal gehört. Nach einer ersten EP “Rot So Rot” haben HEMESATH nach über einem Jahr Arbeit ihren ersten Longplayer “Für Euch” veröffentlicht.

Beim Hören wird recht schnell klar, dass die Einflüsse schon in der Neue Deutsche Härte liegen doch genauso spüre ich viele klassische Rockelemente in der Musik. Die deutschen Texte sorgen halt schnell für diese Schublade, obwohl ist die als unglücklich gewählt empfinde. Die Musik ist in Summe weniger hart und druckvoll als bei den bekannten Größen wie RAMMSTEIN, OST FRONT oder den früheren OOMPH!.

Der grimmige Gesang klingt akustisch gut, die Texte dazu sind aber wenig aufregend oder schockierend und rütteln nicht auf. Die Instrumente sind gut gespielt, eine Portion mehr Power und Härte hätte mir besser gefallen. Tendenziell passt die Zuordnung “Harter deutscher Rock” besser als “Neue deutsche Härte”. Somit wäre dann auch sichergestellt, dass die spontane Käuferschaft nicht enttäuscht ist. Gut produziert ist dies hier ein ordentliches Album. Für mich musikalisch allerdings belanglos und ohne Reiz. (michi)