GRAVE MIASMA “Endless Pilgrimage” (Death Metal)

Online seit 3.05.2016

Grave_Miasma_CoverGRAVE MIASMA

“Endless Pilgrimage”
(Death Metal)

Wertung: gut

: 06.05.2016

Label: Sepulchral Voice Records

Webseite: Facebook, Homepage

GRAVE MIASMA aus England melden sich mit einer EP zurück und zelebrieren ihren atmosphärischen Death Metal mit 5 Songs, wobei “Glorification if the Impure” eine Coverversion aus den Tagen ist, als die Band noch GOAT MOLESTÖR hieß und das “Ancient Barbaric Assault”-Demo Anno 2003 veröffentlichte.

Der Opener “Yama transforms to the afterlife” ist ein echter atmosphärischer Killer im Stile von NECROS CHRISTOS und besonders geil ist die Produktion geraten, bei der der brutale Gesang sich wie Nebel in die Instrumente einbettet, wenn ihr versteht… die EP als Ganzes klingt, als hätte man sie in der Gruft eines Massenmörders aufgenommen.

Bei “Purgative Circumvolution” feiert man den klassischen Death Metal, aber mir gefallen die Songs am besten, wenn man das Tempo drosselt und brutal und giftig die Atmosphäre schwärzt, wie z.B. bei “Full Moon Dawn” oder eben “Yama transforms to the afterlife”, da liegt für mich die Stärke der Band. Knüppeln ist nicht alles…

Nach 33 Minuten ist aber auch schon wieder Schluss mit dem Erlebnis und die Laufzeit kommt mir bei dieser Art von intensiver Musik durchaus zugute… Mal schauen, wann die Band mal wieder mit einem kompletten Longplayer aus der Gruft springt, denn bisher hat man neben 2 EPs “nur” ein komplettes Album eingetrümmert. (chris)

_