REVIEW

GATES OF DAWN “Sepia” (Dark Rock)

GATES OF DAWN

“Sepia”
(Dark Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 26.10.2012

Label: Echozone

Webseite: www.gates-of-dawn.de

Eine Stunde Dark Rock mit einem Gefühl aus Old School und Moderne, das bieten GATES OF DAWN auch auf ihrem neuen Werk namens “Sepia”. Gekonnt setzen sie Gothic und Wave dunkel rockend mit einem Hauch Elektronik sowie Metalanleihen in Szene. Zu den Stärken der Band zählt auch der Gesang von Frontfrau Martina Lenz und Sänger Matthias Abel, die sich abwechseln oder vereinen. Matthias’ Stimme ist dabei gotisch schwarzdunkel, Martina’s angenehm, beide harmonieren sehr gut.

Zwar fehlt den Stücken ein echter Hit, doch die 12 Songs kann man einfach so durchhören und dabei in düsteren Träumen entspannen. Sehr abwechslungsreich und einfach stimmungsvoll. Für jeden Düsterrocker was dabei, gerade auch für Fans, deren Herz auch an den Bands vor 20 Jahren hängt. (eller)