REVIEW

ERUPDEAD “The Human Progress” (Death Metal)

ERUPDEAD

“The Human Progress”
(Death Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 23.09.2011

Label: Czar of Crickets

Webseite: www.myspace.com/erupdead

ERUPDEAD veröffentlichen mit “The Human Progress” nach einer Demo und einer EP ihr erstes Album. Der Schweizer Death Metal geht mir bei den ersten beiden Songs zugegebener Maßen etwas schwer ins Ohr, da ich nicht ganz erkenn kann, wo die Reise hingehen soll. Ob hier wirklich Death Metal angesagt ist oder ob hier eine weitere Deathcoreplatte mit der ich nichts anfangen kann meinen Player ärgert. Dann jedoch kommt mit „Letters To Mars“ ein Track, der sogar mit intelligent eingesetzten mehrstimmigen Akustikgitarren aufwarten kann.

Auch „Plastic Doll“ weiß mit Melodie zu überzeugen. Allmählich nimmt die Platte Fahrt auf, aber leider nur, um dann wieder in vorige Songstrukturen zu fallen. Der vorletzte Song „Unite“ geht noch mal wieder gut ins Ohr, da schwer old-school und der abschließende Titeltrack weiß wieder in melodische Gefilde zu segeln. Jungs, mit Melodie seit ihr besser beraten. Wenn bei der nächsten Platte noch der Coreanteil zurückgeschraubt wird und dem Death Metal der Vorzug gewährt wird, könnte es interessant werden. (hendrik)