REVIEW

ELANDOR “Loveless Mind” (Gothic Rock)

elandor_-_loveless_mind_cover_frontELANDOR

“Loveless Mind”
(Gothic Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 30.10.2015

Label: Echozone

Webseite

 

“Loveless Mind” ist das vierte Album der frankfurter Gothic Rock Band ELANDOR. Bereits in der Vergangenheit konnten sie gekonnt dunkle Sounds mit eingängigen Rhythmen und gut funktionierenden Melodien verbinden. Dies passiert weitestgehend ohne alle Genre typischen Klischees bis ins Letzte auszureizen, ein sehr eigenständiger Sound zeichnet die Truppe aus. Besonders Sänger Markus kann mit seiner sehr eindringlichen Stimme sehr viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Doch auch das gesamte Soundgerüst aus Gitarren, Drums, Elektronik und Violine passt sehr stimmig und lässt sich sehr gut hören.

Sehr auffällig ist das deutschsprachige Stück “Ohne Dich”, das natürlich durch seinen Text schon einen sehr melancholischen Touch hat. Aber auch das Stück “Rising Fear” funktioniert richtig gut, vor allem durch seine markanten Tempowechsel. Auch der schon vorab auf der letzten EP zu hörende Track “Obscura” ist nun nochmal auf diesem Album zu hören.

Sehr auffällig ist, dass Sänger Markus sehr bemüht ist seine Stimme in vielen Tonlagen erscheinen zu lassen. Diverse Vergleiche zu anderen Künstlern lassen sich hier durchaus rechtfertigen. Das Stück “Desire” ist ebenfalls sehr überzeugend durch seine gelungene Fusion aus Elektronik und Düsterrocksounds, aber vor allem die spannende Gesangslinie im Refrain ist wirklich gut.

Ein gutes Album von ELANDOR. Eigentlich nicht ganz meine Musik, aber ich muss zugestehen, dass hier eine hervorragende Arbeit abgeliefert wurde. (michi)