REVIEW

DEEP PURPLE “Live in Montreaux 2011” (Blu-Ray-Disc) (Hard Rock)

DEEP PURPLE

“Live in Montreaux 2011” Blu-Ray-Disc
(Hard Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 04.11.2011

Label: Edel / Eagle Vision

Webseite: www.deep-purple.com

DEEP PURPLE und Montreaux haben eine innige Verbindung, die ich euch hoffentlich nicht mehr erklären muss (“Smoke in the Water”) und vielleicht liegt es an der historischen Verbindung, warum sie auf dem Montreaux Jazz Festival gern gesehen sind.

Dieses mal allerdings haben sie sich Verstärkung mitgebracht. Sie werden unterstützt von einem Streichorchester, welches aber (und das ist der größte Unterschied zur PETER GABRIEL-Orchester-New Blood-Aufnahme) ganz bewusst nur dort eingesetzt wird, wo es wirklich Sinn macht. Somit haben wir ein lupenreines DEEP PURPLE-Konzert in unserem Blu-Ray-Player liegen, welches sich mit einigen orchestralen Farbtupfer aufgewertet sehen darf.

Dass DEEP PURPLE eine der besten und virtuosesten Livebands ist, muss man Anno 2011 wirklich niemandem mehr erzählen, die Songauswahl ist (wie immer) hervorragend, das Orchester unterstützt wirkungsvoll und die Umsetzung auf Blu-Ray Disc ist spitze. Tolle, knackscharfes Bild, gut gemischter Sound im DTS Master Audio-Format und eine gute Kameraführung, die auch das Publikum miteinbezieht und somit den Livegenuss vollkommen macht. Dazu kommt, dass es mit der 2011er Montreaux-Liveversion von “Lazy” (inklusive eines tollen Geigensolos des Dirigenten Stephen Bentley-Klein) eine der besten Versionen des Songs erschaffen wurde und der Song ist immerhin 39 Jahre alt.

Abgerundet wird das Paket mit Interviews mit den Bandmitgliedern, wobei der launische Ian Gillian auffällt, der sogar ein paar nette Worte in Richtung Ritchie Blackmore fallen lässt. (chris).