BURNING GATES “The Ritual Will Never Die” (Goth Rock)

Online seit 1.02.2017

BURNING GATES

“The Ritual Will Never Die”
(Goth Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 19.11.2016

Label: swiss dark nights

Webseite: Bandcamp / Facebook

1995 in Turin gegründet, fand die Formation schnell eine größere Fangemeinde. Nachdem ’95 und ’96 eine MC und CD in Eigenregie veröffentlichten, fanden sie beim Forthcomming Wind Label eine Heimat, wobei es sich wohl eher um ein bandeigenes Label handelt. Zwei Alben (erstmals in Englisch) wurden dort veröffentlicht, bevor man sich 2001 endgültig auflöste. 2015 fand die Besetzung zusammen, die am längsten Bestandteile der Band waren: Michele Piccolo (Gesang und Gitarre), Andrea Cannella (Gitarre), Danny Tartaglia (Bass) und Davide Bo (Schlagzeug). Laut Facebook Seite leider nur kurzes Intermezzo, dessen Klangbildnis jetzt als Live CD beim SDN Label erhältlich ist. Aufgenommen während eines Konzertes im italienischen Prata am 05.12.15.

Auf die Ohren gibt es druckvollen Goth Rock mit dieser typischen atmosphärischen Note, wie sie Bands wie Fields oder Garden of Delight besitzen. Verspielte, soundtrackartige Frequenzen variieren mit straighter Rhythmik und ein galanter Düstergesang sorgt für das i-Tüpfelchen. Zudem besitzt Sänger Michele diese Stimmband-Gen, welches maskuline Ausdrucksstärke mit einer fragiler Verzweiflungsenergie kombiniert. Und auch der raue Unterton im Tieftongesang weiß zu überzeugen.

Ein dramatisches Intro leitet ein und man spürt fast die Nebelschwaden durchs heimische Wohnzimmer ziehen. “Waxfire” liefert puristischen Goth Rock, verwaschene Gitarren und unterdrückte Härte. So geht es weiter, auch wenn man, wie in “too the moon” mal sehr schleppend daherkommt. Shoegaze in bester Pink turns blue Manier mit einen galanten Augenzwinkern in Richtung Doom Metal. Nach dem Live-Genuss gibt es mit dem Titelsong noch eine Studio-Version neuerem Datums, wobei die Drums nicht ganz so treibend in die Szenerie dringen.

Fazit: Die Italiener liefern nicht nur eine perfekte Goth Rock Darbietung, nein, sie liefern eine perfekte Goth Rock Party und ganz nebenbei spürt man den Spaß, welcher auf der Bühne vorherrschte. Soll das schon wieder alles gewesen sein? (andreas)

 

_