REVIEW

BUCH “Dan Simmons – Eiskalt Erwischt” (Thriller)

DAN SIMMONS

“Eiskalt Erwischt”
(Thriller)

Wertung: Geht so

VÖ: 19.11.2012

Verlag: FESTA

ISBN: 978-3865521866

Webseite: www.festa-verlag.de/

Umfang: 336 Seiten

 

 

Inhalt:

Ungerührt wirft Privatdetektiv Joe Kurtz den Mann, der seine Partnerin bestialisch ermordet hat, aus dem Fenster eines Hochhauses, direkt auf das Dach eines Polizeiautos. Diese Rache ist ihm eine Ewigkeit im Knast wert …

Zwölf Jahre später wird Joe entlassen. Im Keller eines Porno-Shops eröffnet er sein Detektivbüro. Den ersten Auftrag erhält er von einem Mafiaboss: Er soll den Mord an dem Buchhalter der »Familie« aufklären. Aber Joe findet viel zu viel heraus. Bald ist er auf der Flucht vor einer Meute aus sadistischen Drogenhändlern, wahnsinnigen Auftragskillern und korrupten Bullen – und in kürzester Zeit stapeln sich in Buffalos Hinterhöfen die Leichen.

Mit Michaels Slades “Der Kopfjäger” aus der neuen FESTA CRIME Reihe hatte ich bereits kürzlich mein Vergnügen. Der zweite Titel, der unter dieser Rubrik veröffentlicht wurde ist “Eiskalt erwischt” vom amerikanischen Autor Dan Simmons.

Dan Simmons eröffnet mit diesem Thriller eine Reihe Romane über den Privatdetektiv Joe Kurtz. Der frische, gewaltige, schnelle Schreibstil und die Handlung ergänzen sich gut und haben eine spannungsaufbauende Geschichte zu erzählen, die sich sehr flüssig lesen lässt. Trotz vieler Charaktere und deren Handlung verstrickt sich der Roman nicht und langweilt auch nicht mit staubigen Detailausschweifungen. Beim Lesen dieses Buches kann man zudem seinen Vorstellung freien Lauf lassen, denn der von Dan Simmons erschaffene Protagonist nimmt bis zum Schluss eigentlich keine wirkliche Gestalt an, und wird einem nicht auf dem silbernen Tablett serviert. So kann sich jeder Leser selbst seinen ganz eigenen Joe Kurtz im Geiste erschaffen. Diesen Stil muss man allerdings mögen, wer sich also gern in unendlichen Beschreibungen verliert, sollte hier Vorsicht walten lassen.

Wer Thriller über Helden mag, die eiskalt Handeln und schnell mal ihre Fäuste für ein Halleluja Sprechen lassen, ist hier genau richtig!

Eiskalt erwischt und absolut begeistert hat der Thriller mich jetzt nicht da mir die doch eher ausschmückenden Beschreibungen liegen. Für kurzweilige Unterhaltung bietet dieses von Michael Plogmann ins deutsche übersetzte Werk aber einen spannenden Lesespaß ohne Kompromisse. Und die 330 Seiten hat man ja auch mal schnell verschlungen.

FESTA CRIME hat auch bereits den nächsten Titel von Dan Simmons in Planung, denn der fünfte Titel “Bitterkalt” entstammt ebenfalls dessen Feder. (michi)