BRUJERIA “Pocho Atzlan” (Death Metal/Grindcore)

Online seit 14.09.2016

coverBRUJERIA

“Pocho Atzlan”
(Death Metal/Grindcore)

Wertung: Gut

VÖ: 16.09.2016

Label: Nuclear Blast

Webseite: Homepage, Facebook, Myspace

Die verrückten Mexikaner sind wieder mit einem Album da!
16 Jahre hat es nach „Brujerizmo“ gedauert bis dieses Album fertig war.
Die 3 Alben von ´93, ´95 und 2000 haben ein recht hohes Ansehen in der Szene, mal sehen was die neue Scheibe so bietet.
Für Fans hat sich das Warten aber gelohnt. BRUJERIA habe keine große Entwicklung gemacht, was hier natürlich durchaus positiv zu sehen ist.
Die All-Star-Band mit den beiden mexikanischen Sängern reizt ihren Mix aus Death Metal, Grindcore und einem punkigen Einschlag weiter aus.
Allerdings ist der Sound recht glatt ausgefallen. Das Debüt klang noch sehr nach Grindcore, die beiden folgenden Alben eher nach Industrial á la Fear Factory. Der Weg wurde hier weitergeführt, nur ist das Ganze etwas klarer ausgefallen. Der Sound gefällt mir durchaus, nur finde ich, dass der ranzige Grindsound besser zur Musik passt.
In der Liste der 13 Songs (in 46 Minuten) fehlt leider ein richtig richtiger Kracher. Alle Trademarks der Band sind überall vorhanden, aber fast kein Song bleibt langfristig hängen.
Mit „Satongo“ ist der Song mit dem weitesten Spektrum, von Blast über Napalm-Groove bis schleppend, mein Favorit.
Auch „Isla De La Fantasia“ trifft meinen Geschmack auf die 12. Im Ganzen kann  „Pocho Atzlan“ mich allerdings nicht so packen wie die Vorgänger. Trotzdem höre ich diese Scheibe gerne und für Fans gibt es kein Vertun. Dat Ding muss her! (hendrik)

_