REVIEW

BLEED THE MAN “Ashes From The Past” (Metalcore)

BLEED THE MAN

“Ashes From The Past”
(Metalcore)

Wertung: Gut

VÖ: 12.03.2013

Label: Coroner Records

Webseite: Homepage, Facebook, Myspace

An was denkt man als erstes, wenn man Mallorca hört?
1. Ballermann,
2. Saufen aus Eimern plus anschließendem Gereier in selbigen
3. Sonnenbrand im Gesicht (inklusive sonnenbrillenförmigem weißen Streifen)
und mittlerweile wohl auch schon die olle Katzenberger!
Ich sage es gibt mehr… und zwar: METALCORE!

Die mallorcinische Band trägt den Namen BLEED THE MAN und macht ihre Sache wirklich gut. Mein persönliches Problem ist bloß, dass ich mit Metalcore (außer ein paar Ausnahmen) nicht mehr viel anfangen kann. BLEED THE MAN stechen meiner Meinung nach allerdings aus der Masse der noch nicht so bekannten Bands heraus. Und zwar positiv. Wenn man Metalcore der Marke „Hart und Zart“, wie die Genrekönige Killswitch Engage zockt, muss man sich auch immer an diesen messen lassen.
BLEED THE MAN heben sich aber ordentlich ab. Dieses, doch schon stark nervende typische und krampfhafte „rumgebreakdowne“ wird erst mal direkt außen vor gelassen, sympathisch. Der cleane Gesang ist hier auch positiv hervorzuheben. Erstens klingt er gut und zweitens versucht er nicht zwanghaft wie XY zu klingen. Musikalisch wird hier ein breites Spektrum von (fast schon) Death Metal über etwas Thrash und typischem Metalcore bis hin zu melancholisch rockigem geboten.  Die Platte haut mich nicht um, aber zeigt, dass auf Mallorca mehr als Saufen und im Metalcore mehr als die Könige und mäßige Kopien gibt. Die Platte ist es wert, getestet zu werden. (hendrik)