REVIEW

ATOLAH “Relics” (Sludge / Doom)

ATOLAH

“Relics”
(Sludge / Doom)

Wertung: Gut

: 2009

Label: psycheDOOMelic

Webseite: www.myspace.com/atolah

ATOLAH ist eine Dreierbande, die sich keinen Sänger leisten kann oder will, es aber spielend schafft, Geschichten zu transportieren. Meist alptraumhafte Geschichten, die mit einer unheimlichen Schwere durch den eigenen Geist wabern und zwar erzählt werden wollen, aber das Licht des Tages durch das Aussprechen fürchten.
Eindrucksvoll beweist sich der Bass als dominantes Instrument und lässt es an allen Ecken dröhnen und wummern, aber im Gegensatz zu Kollegen wie SUNNO))) schaffen es die drei dabei immer songdienlich im klassischen Sinne zu bleiben. Und so vergehen Songs “Dead Leg”, “Weedy Gonzales” oder “El Duce” wie im Flug und hinterlassen ein ganz spezielles Gefühl in der Magengegend.
Das Ganze ist zwar schon einige Zeit auf dem Markt, aber aufgrund der gebotenen Qualität sicherlich auch heute noch relevant. (chris).