REVIEW

ATAVISMO “Desintegración” (Space / Stoner Rock)

ATAVISMO

“Desintegración”
(Space / Stoner Rock)

Wertung: gut

: 16.06.2015

Label: Temple of Torturous

Webseite: Facebook

Wow… das Debütalbum der spanischen Space Rock / Stoner Band ATAVISMO hat es echt in sich! Der Opener “Blazava” ist eine Space Rock Ode feinsten Rauches und definiert das Genre verdammt gut: der Bass brummt und ist zusammen mit dem Schlagzeug der Herzschlag, während die Gitarren singen und dir von anderen Welten erzählen. Hier passt einfach alles zusammen und wer noch niemals Space oder Stoner Rock gehört hat, darf diesen Titel ganz einfach als Quintessenz und seinen persönlichen Einstieg in das Genre betrachten… vielleicht einer der geilsten Songs der letzten Jahre! Ich hatte bei den ersten drölf Hördurchgängen durchgehend den Eindruck, dass es sich um ein Livealbum handelt, was aber wohl nicht der Fall zu sein scheint! Die Band jammt so munter und unaufgeregt, aber immer aufregend drauf los, dass ich mir beinahe nicht vorstellen kann, wie man einen solchen Groove im Studio produzieren kann!

Die zwei folgenden Songs (“Kraken” und “Oceánia”) sind mit Gesang versehen und um einiges rockiger, mit dem letzten Song “Meeh” orientiert man sich wieder an den ausufernden Arrangements ganz knapp jenseits der bewussten Wahrnehmung und diese ganz speziellen Vibrations sind jederzeit spürbar und machen das Album zu etwas ganz Besonderem. Bisher war im Stoner Genre bei mir zwar noch nicht viel los, aber ein Highlight stellt dieses Album so oder so dar!

Das Album wurde bereits 2014 auf veröffentlicht, wird nun aber durch das Label Temple or Torturous als Vinylversion in einer 300er Auflage neu aufgelegt. Allein der Opener “Blazava” ist das Geld schon wert, um sich ein Exemplar des schwarzen Golds zu sichern! Es sollte mich wundern, wenn man die Band nicht bald auf Genre-Festivals in Deutschland bestaunen dürfte. (chris)