REVIEW

ARVAKH “Art. 1 – La Haine par desuss tout” (Black Metal)

ARVAKH

“Art. 1 – La Haine par desuss tout”
(Black Metal)

Wertung: Gut

: 27.05.2011

Label: Le Crépuscule Du Soir

Webseite: www.myspace.com/arvakh

ARVAKH machen es mir nicht sehr leicht. Der erste Song und gleichzeitig Titeltrack ist ein hervorragender Black Metal-Song, der viele gute Zutaten in sich vereint, inklusive klagendem Gesang und einer avantgardistischen Ausrichtung, die die Band dezent von anderen Black Metal-Combos abhebt.
Der nächste Track “Inversion des Valeurs” hingegen ist im höchsten Maße avantgardistisch, denn Drumcomputer, Hip-Hop-Beat und Schwarzwurzel-Rap ist sowas von grenzwertig und wenn die Szenepolizei davon Wind bekommt, brennt in Frankreich ‘ne Hütte, soviel steht fest. Da helfen auch die eingestreuten Gitarren nicht mehr viel.
“La croupe de Nemesis” verzichtet zwar nicht auf den Drumcomputer, hat mit seinen elektronischen Komponenten aber eine schöne Ergänzung zu dem rockigen Song im Angebot, die ich ziemlich gelungen finde.
“D′un cycle l′autre” klingt hingegen, als hätte man sein Mikrofon direkt in der Kammer der Hölle aufgestellt, in der sie gepeinigten Seelen ihre Strafe empfangen, düster, wahnsinnig und bedrohlich.
Ich habe das Album wirklich oft gehört, und richtig gestört hat mich nichts, bis auf den experimentellen zweiten Song, aber ob sich etwas im Langzeitgedächtnis hängen bleibt, wird sich erst noch zeigen müssen. (chris).