REVIEW

AESTHETISCHE “Statement / Amplitude Zero” (Electro)

AESTHETISCHE

“Statement / Amplitude Zero” EP
(Genre)

Wertung: Gut / Geht so

VÖ: 20.09.2013

Label: alfa matrix

Webseite: https://www.facebook.com/aesthetische

Mit “Powerswitch” hatten die ehemaligen AGHAST VIEW Musiker Fab Viscardi und Gui Pires letztes Jahr ein sehr gutes Album veröffentlicht, welches den Charme des 90er Jahre Electros verkörperte. “Statement / Amplitude Zero” ist nun eine neue EP auf dem Markt, welche mit zwei neuen Tracks in jeweils zwei  Versionen neugierig auf das für Frühjahr 2014 angekündigte nächste Album macht.

“Statement” zeigt sich sehr dynamisch und tanzbar und überrascht zudem noch durch eine eingängige Melodie, die trotz des grimmigen Gesangs sich sehr gut durchzusetzen vermag.  Einige Passagen sind mir ein wenig zu Trance-lastig, hier hätte ich mir etwas mehr Old School Kraft in den Sounds gewünscht. Leider zeigt sich auch “Amplitude Zero” von einer noch stärker Dance orientierten Seite, sodass ich mich etwas an APOPTYGMA BERZERK der späten 90er erinnert fühle.

Der “EdoBot Remix” von “Statement” knüpft dann schon eher an EBM an und kann daher bei mir eher punkten wie die modern wirkende originale Version. Ebenso verhält es sich mit dem “Halo in Reverse Remix” von “Amplitude Zero”, der weitaus grimmiger und aggressiver klingt und dadurch die eigentlich gewünschte (von mir) dunkle Aura erhält.

Komischerweise gefallen mir hier beide Remixe besser wie die Originale. Keine Ahnung ob das gut ist oder nicht. Lässt mich etwas kritisch auf das kommende Album blicken. Mal sehen in welche Richtung man dann tendiert. (michi)