REVIEW

THUNDERKRAFT “Totentanz” (Death/Folk Metal)

THUNDERKRAFT

“Totentanz”
(Death/Folk Metal)

Wertung: Geht so

: 06.04.2012

Label: Svarga Music

Webseite: www.myspace.com/thunderkraft

Death Metal, Folk, Industrial. Das sind die Hauptzutaten, aus denen die ukrainische Band THUNDERKRAFT ihren Eintopf kocht. Das Problem bei dem Gericht sehe ich allerdings darin, dass man mit keiner Zutat überwürzen will und somit existieren die verschiedenen Geschmäcker friedlich nebeneinander, ohne die notwendige Spannung aufzubauen. Die Black Metal-Einsprengsel sollten mir eigentlich munden, gehen aber auch nur als künstlicher Geschmacksverstärker durch. In besonders guten Momenten erinnert mich die Mischung an ATROCITY, aber überwiegend ist mir der Sound zu wenig polarisierend.

Die Texte werden auf russisch, ukrainisch und im Falle des Titeltracks auch auf deutsch vorgetragen, was auch beweist, dass die Band sich von den unzähligen Veröffentlichungen abheben möchte.
Der Gesang geht über die Albumdistanz leider auch nur als durchschnittlich durch, ist er doch relativ unvariabel und kann diverse Stimmungen nicht so transportieren, dass sie mich mitreißen. Musikalisch verpasst man es auch, eine Geschichte zu transportieren. Und Geschichten erzählen verbinde ich irgendwie immer mit Folk (Metal).

Mutig ist die Entscheidung, sich nicht nur auf Altbekanntes zu verlassen, sondern auch andere Ideen in den Sound und die Band zu integrieren, aber vielleicht sollte das in Zukunft viel radikaler geschehen, denn eine Flöte, die man ziemlich leise gemischt hat, macht noch keinen Folk. (chris)