REVIEW

METALLICA “Through the Never” (Thrash Metal)

METALLICA

“Through the Never”
(Thrash Metal)

Wertung: gut

VÖ: 20.09.2013

Label: Blackened Recordings / Universal Music

Webseite: www.metallica.com

METALLICA wandeln auf den Spuren der BEATLES…die haben auch auf ihrem Höhepunkt Filme gedreht, um die Fans zu begeistern. Das Beste an diesen Filmen war immer der Soundtrack, aber ich denke METALLICA fahren da wahrscheinlich etwas andere Geschütze auf…hoffe ich zumindest, da mir der Film bisher nicht bekannt ist (Start in den Kinos: Anfang Oktober). Der Soundtrack ist aber schon mal eine klare Ansage: 16 Songs aus allen Schaffensphasen in fetten Live-Versionen! Kein “inspired by…”-Schrott, sondern eine nette CD für METALLICA-Fans, die man sich auch notfalls ohne den Film reinziehen kann. Allerdings ist die Setlist auch nicht so kompromisslos oldschool, wie man es sich wünscht, allein schon, weil es “nur” 16 Tracks sind. Aber ins Kino sollen ja nicht nur die Leute gehen, die die ersten vier Alben als die Bibel des Metals betrachten.

Aufgenommen an fünf verschiedenen Terminen an zwei Orten (Rexall Place in Edmonton am 17.+18.08.2012 und Rogers Arena in Vancouver am 24.+25.+27.08.2013), hat man die CD aber gut zusammengemixt und lässt keinen Eindruck von Stückwerk aufkommen.

Als Fan finde ich das ganz gut, aber vielleicht hätten ein oder drei neue Tracks das Volk endgültig wild gemacht. Es ist ja nicht so, dass METALLICA Liveshows aus der Konserve besonders rar sind…sei es auf CD / DVD oder die regelmäßigen Rock am Ring-Übertragungen. Aber um den Film zu flankieren (DA bin ich aber mal gespannt…), ist das schon janz juht. (chris)