REVIEW

MEGAHERZ “Zombieland” (NDH)

MEGAHERZ

“Zombieland”
(NDH)

Wertung: Geht so

VÖ: 24.10.2014

Label: Napalm Records

Webseite: Homepage / Facebook

“Nichts ist mehr wie’s früher einmal war” lautet eine Textzeile im Opener und Titeltrack des neuen MEGAHERZ Albums. Wie wahr, zumindest für mich, denn so geil, wie ich früher MEGAHERZ fand, sind sie für mich schön länger nicht mehr. Auch wenn das neue Album die ein oder andere harte, zum Headbangen anregende Passage hat, Text und Musik sind mir oft zu stumpf und mit zu wenig Gefühl zusammengefügt. Wo man versucht, Pathos und Atmosphäre aufzubauen, erreicht mich diese nicht. Kein Gänsehautgefühl, eher das Problem, das hier irgendwas nicht zusammenpasst, was früher oder auch bei anderen Bands Emotionen ausgelöst hat. Die Texte sind sicher immer Geschmackssache, aber auch die sind irgendwie zu … schwer zu sagen … zu “schlagerlatstig”? Jedenfalls kann ich mich auch damit nicht identifizieren. Bestes Beispiel “Für immer” (siehe Video unten).

Auch wenn die großen Magazine sich mit Lobeshymnen überschlagen, dem kann ich mich hier leider nicht anschließen. Alles insgesamt solide, aber mehr für mich nicht. “Früher war alles besser” 😉 (eller)