REVIEW

THE COMMITTEE “Utopian Deception” (Black Metal)

THE COMMITTEE

“Utopian Deception”
(Black Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 29.05.2020

Label: Folter Records

Webseite: Homepage / Facebook / Spotify

Schon das zweite Album von THE COMMITTEE konnte bei mir punkten. (Review hier)
Im Jahr drauf konnte ich sie dann auch auf dem Party.San live sehen (Auftritt unten in den Videos).
Letztes Jahr hat die internationale Ansammlung dann mit “Utopian Deception” nachgelegt.
Im Grunde hat sich nichts groß geändert.
Der Sound ist druckvoll und im typischen modernen „erfolgreichen“ Black Metal angesiedelt und wobei man soundtechnisch und auch musikalisch immer noch in der Schiene von Mgla und Uada u.ä. anzusiedeln ist. An anderer Stelle werden sie auch oft Inquisition verbunden, was ich ehrlich gesagt nicht so sehr hören kann.
Auch lyrisch ist man sich treu geblieben, wenn die Songtitel keine Ablenkung sein sollen. Musikalisch gibt es hier wieder viele tolle Sachen zu erleben. Ganz vorne fällt mir das „Basssolo“ in „Harrowing The Sane – Popularization“ ins Ohr.
Auf der anderen Seite finde ich die recht einfachen aber melodiös gut umgesetzten Riffs bei jedem Hören erneut faszinierend. Recht simpel aber nie langeweilig wird hier so eine oft bedrückende Atmosphäre erschaffen, die die Band so langsam mal von der Geheimtippstufe hieven könnte.
Mit dem eben genannten Song bekommt die Platte auch irgendwie noch eine Wendung, die den Bogen bis zum Schluss gespannt hält.
Sehr gute Scheibe.
(hendrik)