REVIEW

FILM “Remains Of The Walking Dead” (Zombie Horror)

Originaltitel: Remains

Produktion: USA 2011

DVD Veröffentlichung: 26.04.13

Wertung: Geht so / Finger weg

Regie:  Colin Theys

FSK: ab 18

Darsteller: Grant Bowler, Lance Reddick, Evalena Marie

Genre: Zombie Horror

Studio: Savoy Film (Intergroove)

 

Ach ja immer diese Zombies und dann bekommen die Filmtitel auch noch, um den Verkauf anzukurbeln, einen Anhang mit „of the dead“. Wie langweilig. An Romeros Stelle hätte ich mir dieses Schützen lassen.

Zur Story:

In diesem Film wird ein neues Verfahren um radioaktiven Müll restfrei zu entsorgen getestet. Leider geht dabei einiges schief und eine nukleare Katastrophe geht über die Menschheit nieder und macht aus den Opfern Zombies, die den letzten Überlebenden ans wohlschmeckende Fleisch wollen. Einige handvoll bis hierhin verschonter Menschen hat sich in einer kleinen Spelunke verschanzt und vor den Untoten gerettet. Doch die Situation spitzt sich zunehmend zu, da die zuerst hirnlos wirkenden Fleischfresser zunehmend Intelligenz zu entwickeln scheinen…

Die Geschichte ist zwar nicht neu aber zumindest ambitioniert, denn die aufkommende Intelligenz der Untoten gehört nicht zum standardisierten Verhalten des klassischen Zombies. Das man dann auf dem Cover auch noch hinzufügt, das dieser Film, genauso wie 30 DAYS OF NIGHT, von Steve Niles stammt, lässt einem den Eindruck aufkommen, dass man hier ein Produkt mit gesteigerter Qualität vorliegen hat. Das Steve Niles aber nur jeweils die Comic Vorlagen erschaffen hat bleibt unerwähnt… Nun ja den ebenfalls angegebenen Review Zitaten sollte man eh keinen Glauben schenken.

Leider kann der Film so gar nicht diese hoch gesteckten Erwartungen erfüllen. Der Film ist nicht spannend, nicht ekelig, nicht gruselig, nicht gut geschnitten, nicht interessant und auch kein Stück innovativ. Man arbeitet nach dem bekannten 0815 apokalyptischen Prinzip, versucht zwar einige Ideen zu platzieren, scheitert damit aber da diese weder mit Thrill noch mit Komik gut wirken. Selbst die ja nun wirklich lustige Idee mit einem Smart gegen die Zombie Horde anzutreten kann kein bisschen Schmunzeln erzeugen, da es einfach schlecht umgesetzt ist.

Die Schauspieler geben ihr Bestes, allerdings ist dies nicht wirklich gut genug und selbst die Zombies sind nicht immer glaubwürdige Fleischfresser. Leider hat man auch des Öfteren zur leidigen CGI Technik gegriffen. Grausamerweise sind diese dann auch noch derart billig, dass selbst ein Computerspiel aus den 90er Jahren authentischer wirkte.

Nun gäbe es keine Zombie Filme auf dem Markt, wäre dieser Streifen vielleicht eine nette Abwechslung. Da der Markt aber absolut überfüllt ist mit zumeist leider mittelmäßigen Zombiefilmen, muss man sich schon die wirklich guten heraussuchen, um nicht die Lust an diesem Genre zu verlieren. Dieser Film wird definitiv nicht noch mal den Weg in meinen Player finden.

Diesen Film gibt es auch als 2 Disc Collectors Edition, klingt toll, beinhaltet neben dem Film auf der zweiten Disc dann noch Teaser, TV-Spots, Behind The Scenes, Bloopers, Prequel, Shorts und eine Trailershow. (michi)