EMPFEHLUNG, REVIEW

EÏS “Wetterkreuz” (Black Metal)

EÏS

“Wetterkreuz”
(Black Metal)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 27.09.2012

Label: Prophecy Productions

Webseite: www.myspace.com/geistmetal

http://the-eis-reich.de/

Die Band EÏS hat es in den vergangenen drei Jahren nicht grad einfach gehabt. Bevor das nun vorliegende vierte Album Wetterkreuz“ das Licht der Musikwelt erblickte musste man sich 2010 vom alten Bandnamen GEIST trennen und sich auf den jetzigen umtaufen. Ebenso gingen Besetzungswechsel vonstatten aber davon ließen sich die beiden Gründungsmitglieder Albion und Marlek nicht unterkriegen und „Wetterkreuz“ ist die Verarbeitung eben jener Umbrüche.

Mit jeder Menge Atmosphäre wird der 10 minütige Opener „Mann aus Stein“ mittels Windgeräuschen und Sprachsampel eröffnet. Dann donnern die Gitarren los können aber trotzdem auch durch immer wiederkehrende melodische Parts besänftigen. Der deutsche Gesang liegt größtenteils im typischen recht aggressiven Gegrowle und rauen Geschreie. Also alles Genre typisch sehr stimmig. Jeder der 5 Songs ist ein mächtiger mindesten acht Minuten langer Black Metal Epos mit hoher Beeinflussung des skandinavischen Ursprungs. Immer wieder wechseln sich wilde Up-Tempo Passagen mit ruhigeren atmosphärischen Parts ab und erzeugen ein beeindruckendes Zeugnis von großartiger Kompositions- und Arrangementarbeit. Auch die lyrische Textarbeit ist sehr beeindruckend und sehr bildlich.

Die Produktion welche zusammen mit Markus Stock (EMYPRIUM / THE VISION BLEAK) durchgeführt wurde ist druckvoll, roh und naturbelassen, aber von hervorragender Soundqualität.

Für Freunde von HELLRUNAR und vergleichbaren Bands ist dieses neue Werk von EÏS mit Nachdruck zu empfehlen. Stimmungsvoll, düster, aggressiv und roh, so wie atmosphärischer Black Metal klingen muss! (michi)