REVIEW

CHOSEN “Resolution” (Metal)

CHOSEN

“Resolution”
(Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 30.03.2013

Label: Eigenproduktion

Webseite: Homepage, Facebook, Myspace

Die irische Band CHOSEN besteht nur noch aus 2 Herren. Nach einer Auflösung im Jahre 2009 wurde die Band 2011 als Duo widerbelebt und dieses Jahr legen sie dann mit „Resolution“ ihr Debüt vor. Es musikalisch in eine Schublade zu packen ist wirklich schwer. Extremer Metal trieft auf Experimentierfreudigkeit trifft auf vertrackte Breaks. Hier höre ich Teile von Mastodon, Opeth und Meshuggah in einer Band. Mal klingen die Gitarren dick nach sogenanntem Djent, mal klingt das Ganze eher nach technischem Death Metal, mal leicht folkig. Auch der Gesang ist hier sehr variabel. Von fast folkigem Cleangesang bis hin zu Deathgegrowle wird die ganze Palette heruntergearbeitet. Das dominante Schlagzeug kann sehr gut sowohl rein songdienlich auf Geschwindigkeit dreschen, als auch in vertrackten Parts das Gewicht eines Instruments außerhalb der Rhythmussektion einnehmen. Vorteil und gleichzeitig Knackpunkt der gesamten Scheibe ist das musikalisch und technisch hohe Niveau und der Abwechslungsreichtum in Verbindung mit Songlängen zwischen 5,5 und 7,5 Minuten. CHOSEN kann in einem Song mit mehr Abwechslungsreichtum aufwarten, als AC/DC in ihrer kompletten Diskographie. Und das ist natürlich auf der einen Seiten sehr interessant anzuhören, aber auch sperrig um in die Platte hinein zu finden. Die Platte kommt aus einem Guss, trotzdem hat jeder Song etwas Besonderes, was ihn vom Ganzen abhebt.  Die Platte ist definitiv gut, rauscht aber auf gewisse Weise an mir vorbei. Da man so viele Eindrücke verarbeiten muss, können sich Einzelheiten schlecht festsetzen und dazu führen, dass ich diese Scheibe noch öfter hören möchte. Für ein Debüt aber wirklich eine sehr gute Leistung! (hendrik)