REVIEW

VOMIT SPELL “Vomit Spell” (Death Metal)

VOMIT SPELL

“Vomit Spell”
(Death Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 2021

Label: F.D.A. Records

Webseite: Facebook / Bandcamp / Instagram

Im Januar 2019 brachten VOMIT SPELL ihr erstes Demo selbst heraus  und 1,5 Jahre später erschien es dann nochmal auf F.D.A. Records (Review hier), mit der Ankündigung, dass auch das folgende Album über das Label veröffentlicht werden wird.
Das ist vor einiger Zeit geschehen und ich habe mir die Scheibe angehört.
Der Sound ist zur Demo um einiges runder geworden, womit auch ein Verschiebung zum Death Metal einhergeht, was jedoch auch in den Songs passiert ist.
Die Demo war rotziger, wesentlich höhenlastiger und hatte mehr Grindcoreelemente und Geschwindigkeit, welche auf dem Album aber auch nicht zu kurz kommen.
Momentan gefällt mir das Album deswegen, sogar besser, was für mich eigentlich untypisch ist, aber die Scheibe der 4 Jungs aus Mainz hat definitiv etwas Besonderes in meinen Ohren.
Das Old-School-Cover mit roter Handzeichnung auf schwarzem Grund, schiebt die Scheibe in meinen Augen auch in die Death Richtung.
10 Songs in unter 35 Minuten sprechen mich zur Zeit auch wieder an und somit ist dieses Album eine runde Sache in Sound, Songwriting, Layout und Stimmung. Hier sollte man unbedingt ein Ohr riskieren, wenn man auf teils räudigen Undergorunddeathmetal steht.
Das Warten auf das Debüt hat sich für mich jedenfalls gelohnt. (hendrik)