REVIEW

VICIOUS RUMORS “Celebration Decay” (Heavy/Thrash Metal)

VICIOUS RUMORS

“Celebration Decay”
(Heavy/Thrash Metal)

Wertung: Gut/Geht so

VÖ: 21.08.2020

Label: Steamhammer/SPV

Webseite: Homepage / Facebook / Bandcamp

Mit “Celebration Decay” wird Album Nummer 13 in Bandjahr 41 von VICIOUS RUMORS veröffentlicht.
Die Stilrichtung, die auf „Concussion Protocol“ (Review hier) eingeschlagen wurde, wird hier weiter geführt, auch wenn man etwas weniger thrashlastig ist. Trotzdem gibt es noch viel davon.
Mit Nick Courtney ist mal wieder jemand Neues am Mikro, wie auch schon auf den letzten 2 Alben, aber auch er macht seine Sache gut!
Die Scheibe starte mit 4 wirklich starken Stücken und dann wird etwas Geschwindigkeit aus dem Spiel genommen. „Darkness Divine“ ist so etwas wie eine Ballade, aber nicht wirklich, dafür sorgt zum Glück der trotzdem knackige Gesang! Der Song ist nicht schlecht, da er irgendwo dazwischen hängt, steht den Jungs, aber nicht so gut zu Gesicht, wie der starke Anfang!
„Long Way Home“ ist sehr viel melodiöser und metallischer, bzw. weniger thrashig, hat eine interessante Gesangslinie, weiß aber nicht so richtig zu überzeugen.
in den letzten beiden Songs zieht die Scheibe wieder etwas an, da wäre im Ganzen aber einiges mehr drin gewesen. Der Anfang war stark, der Sound ist mächtig, die Ideen sind an sich alle nicht verkehrt, aber ab Track 5 fällt die Scheibe doch ab.
Da geht noch einiges mehr, Jungs!
(hendrik)