VANUM “Burning Arrow” (Black Metal)

Online seit 19.09.2017

VANUM

“Burning Arrow”
(Black Metal)

Wertung: gut

: 25.08.2017

Label: Eisenwald Tonschmiede

Webseite: Facebook

Amerikanischer Black Metal hat immer eine eigene Aura, da eher der europäische Kontinent mit diesem Genre assoziiert wird. VANUM ist ein amerikanisches Duo, das aus K. Morgan (ASH BORER, PREDATORY LIGHT) und M. Rekevics (FELL VOICES, YELLOW EYES) besteht und hier seine Kräfte bündelt. Bereits 2015 haben die beiden “Realm of Sacrifice” erschaffen und nun legen sie mit einer EP nach. Drei Songs hat man aufgenommen, die auf beinahe 25 Minuten Spielzeit kommen.

Die Songs ähneln sich, was aber hier kein Makel ist, denn die Mischung aus Midtempo und wundervollen Gitarren, gepaart mit harschen Temperamentsausbrüchen ist wirklich virtuos inszeniert und absolut packend aufgenommen. Die Gitarrenmelodien sind recht simpel, aber absolut effektiv, denn sie fressen sich durch dein Ohr und nisten sich im Hirn ein, wo man sie auch mit Gewalt nicht mehr herausbekommt. Gleichzeitig erschaffen sie die Illusion der Hoffnung, innerhalb einer kühlen Atmosphäre. Der kraftvolle, tiefe Gesang ist absolut passend, die Produktion sehr ansprechend, da es nicht zu anachronistisch du auch nicht zu modern klingt, den Instrumenten aber die Entfaltungsmöglichkeiten gibt, die sie brauchen, um auf den Hörer zu wirken.

“Watcher in the eastern sky”, “Immortal will” oder “Spring of life”… mein Lieblingssong der EP ist der, der gerade läuft. Wer seinen Black Metal gern nicht nur im Hochgeschwindigkeitsbereich hört, sondern auf Abwechslung und durchdachtes Songwriting steht, muss die EP definitiv anchecken. (chris)

_