News

BRUTAL VISION :: Bewerbungen für den 2. Metal-Sampler

30. April 2014

‘Wie klingt die neue Metal-Generation?’ – unter diesem Motto veröffentlichte NOIZGATE Records bereits 2012 seinen Sampler BRUTAL VISION VOL. I. 2014 will man es beim Bielefelder Label noch einmal wissen: Was ist die nächsten Jahre angesagt? Wie klingt der Sound der Zukunft? In Kooperation mit den Partnern Metal-Only.de, Mega-Metal.de, Deafness Radio, Stormbringer.at, Allschools.net, Outspoken Mag, dem Musiker Magazin und EMP hebt NOIZGATE Records nun zum zweiten Mal den Blick auf’s nächste Level: Für den Sampler BRUTAL VISION VOL. II bewerben können sich ab dem 01. Mai 2014 alle Bands, die über eine professionelle Aufnahme (CD-Qualität) ihres BRUTAL VISION-Tracks verfügen.

NOIZGATE Records meldet sich mit neuer Compilation zurück aus der Zukunft! Auf BRUTAL VISION VOL. II gibt es neben News von altbekannten NOIZGATE-Künstlern wie ‘Placenta’, ‘Koroded’ oder ‘5 Feet High And Rising’ und heißen Newcomern wie ‘Watch Out Stampede’, ‘Grey Season’ und ‘Cyrcus’ mit einem feinen neuen Track von Österreichs Hardcore-Avantgarde ‘Leons Massacre’ auch gleich einen exklusiven Vorgeschmack auf deren nächsten Longplayer. Und nicht nur das: Die fünf Jungs aus der Steiermark haben mit ihrem ‘Back To The Future’-Foto auch gleich im Durchmarsch den BRUTAL VISION Artwork Contest für sich entschieden – und zieren das Cover des neuen Samplers!

BRUTAL VISION VOL. II erscheint über das NOIZGATE-Schwesterlabel Deafground Records und kommt im Dezember 2014 in den Handel.

Insgesamt sind für die Compilation 21 Tracks geplant. Über drei davon entscheiden die Fans mit: Am 01. Mai startet die Bewerbungsphase für alle Bands, die ihre Zukunft auf BRUTAL VISION VOL. II sehen. Die besten zehn schaffen es durch die Vorauswahl der beteiligten Partner bis ins Online-Voting – die besten drei bis auf den Sampler!

Um teilnehmen zu können, gelangen interessierte Bands über die Facebook-Seite www.brutalvision.de zum Bewerbungsformular. Die Teilnahme ist für die registrierten Bands kostenlos. Mitmachen kann jede Band, die sich als Vertreter einer neuen Metal-Generation versteht. Bewerben sollte sich aber nur, wer bis zum 30.06.2014 einen Track in CD-Qualität (WAV-Format, 44.1 kHz, 16 Bit, Stereo) bereitstellen kann.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Coverbands, die Bereitstellung von
Coversongs bzw. urheberrechtlich geschützten Songs/Texten (sofern es nicht die eigenen sind) und Bands mit rechtem Lied-, Text- und Gedankengut.

Weitere Infos zum Sampler, den Kooperationspartnern, zur Bewerbung und den Teilnahmebedingungen gibt es unter http://brutalvision.noizgate.com.

DIE FORM :: Konzertverschiebungen

30. April 2014

Aus promotechnischen Gründen werden die zwei Deutschlandkonzerte der Band DIE FORM in Leipzig (02.05.) und Köln (03.05.) auf September 2014 verschoben. Alle bereits gekauften Tickets für die Konzerte im Mai behalten ihre Gültigkeit !

Die neuen Termine für DIE FORM Konzerte lauten:
20.09.2014 D – Leipzig | Theaterfabrik
21.09.2014 D – Köln | Live Music Hall

Tickets sind ab sofort unter: www.protain-ticket.de oder an allen bundesweiten Eventim VVK Stellen erhältlich. Infos unter: www.dieform.net und www.protain.de

MARCUS HOOK ROLL BAND :: Die Band, die nicht AC/DC war

30. April 2014

Was ist dies für eine Band, die aus den mythischen Tiefen des Rock’n’Roll aufgetaucht ist? Klar ist: Es gibt niemanden mit dem Namen Marcus Hook. Ebenso wenig stammt diese Band aus dem Bezirk “Marcus Hook” in Pennsylvania. Die MARCUS HOOK ROLL BAND existierte nur im Studio und veröffentlichte in den frühen Siebzigern drei Singles und ein Album. Und wenn irgendetwas von dieser Band auf einer Internet-Auktion auftaucht, kann man sicher sein, dass die Sammler ihre PayPal-Konten bis auf den letzten Cent leerräumen, um ein Exemplar zu ergattern. Aber die erschreckendste Tatsache ist, dass, wenn die MARCUS HOOK ROLL BAND aus ihrem Studio gekommen und auf Tour gegangen wäre, ihr Album promotet und den verdienten Erfolg gehabt hätte, dass das AC/DC-Phänomen dann wahrscheinlich nie stattgefunden hätte! Neugierig?

THE MARCUS HOOK ROLL BAND ist die eigenartige, aber höchst signifikante Personifizierung der legendären Partnerschaft zwischen Harry Vanda und George Young. Die besser bekannten Varianten dieser Partnerschaft firmierten unter den Namen The Easybeats (“Friday On My Mind”) und später in der mysteriösen Band Flash and The Pan (“Walking In The Rain”). Denn der Holländer Harry Vanda und der Schotte George Young begegneten einander als heimatlose Teenager in einer Einwanderer-Unterkunft in Sydney, Australien, wo ihnen klar wurde, dass sie irgendwie zusammengehören. Jahre später zeigte das US-Label Capitol Records ein starkes Interesse an einem Album von THE MARCUS HOOK ROLL BAND, nachdem man dort die Single Natural Man gehört hatte.

Das Album: Tales of Old Grand-Daddy
Der Großteil der Aufnahmen entstand während der Monate Juli und August 1973. Eine unabdingbare Zutat war dabei der von Producer Allen ‘Wallyâ_~ Waller zollfrei eingekaufte Jim Beam Old Grand-Dad Bourbon Whiskey, der letztlich für den Namen des Albums verantwortlich wurde.
George Young erzählt: “Wir waren zu viert: Harry, ich und meine beiden jüngeren Brüder Malcolm und Angus. Wir sind alle komplett abgestürzt – außer Angus, der zu jung war – und wir hingen einen Monat lang im Studio ab und gaben uns jeden Abend die Kante. Das war das Erste, was Malcolm und Angus taten, bevor sie AC/DC auf die Beine stellten. Wir hatten das alles nicht sonderlich ernst genommen, also kamen wir auf die Idee, ihnen eine Vorstellung davon zu geben, worum es bei Studioarbeit eigentlich ging.”

Tontechniker war damals Richard Lush: “Die Sessions waren ein Riesenspaß, angefeuert mit massenweise Old Grand-Dad Bourbon. Angus Young trank Milch. Und Angus und sein Bruder Malcolm spielten genauso gut Gitarre wie Harry.”
Erst die Aufnahme-Notizen, die kürzlich im Abbey Road-Studio ausgegraben wurden, offenbaren, dass Malcolm Young auf vielen der Tracks Rhythmusgitarre und Soli einspielte. Offenbar hatte der Kentucky-Bourbon die Erinnerungsfähigkeit aller Beteiligten etwas beeinträchtigt. So gibt es zum Beispiel eine absolut großartig gespielte Slide-Gitarre auf dem Album, bei dem sich keiner daran erinnern kann, wer es eingespielt hat. Harry glaubt, dass es vielleicht der in Kiwi geborene Kevin Broich gewesen sein könnte, aber Kevin erinnert sich nicht einmal daran, dass er dabei gewesen wäre. Wally erinnert sich vage daran, dass Malcolm mal Slide gespielt hätte, aber er ist sich nicht sicher. Dementsprechend besteht die Herausforderung für den geneigten Hörer darin, herauszufinden, welches der Soli von einem knapp 17-jährigen Angus Young stammen könnte. Wir tippen auf die zweite Gitarre im Break von Cry For Me.

Das Album Tales Of Old Grand-Daddy der MARCUS HOOK ROLL BAND enthält das gesamte 1973 erschienene Album plus die unveröffentlichten Songs One Of These Days und Ride Baby Ride sowie die drei Single-B-Seiten Natural Man (1972), Moonshine Blues (1974) und Louisiana Lady (1973). Nicht nur für Archäologen ein definitiver Leckerbissen!

Line-Up Marcus Hook Roll Band 1972-1974

Harry Vanda: Lead vocals (tracks 1,2,3,4,7,10,13 & 14)
George Young Lead vocals, Backing vocals, Rhythm Guitar, Piano, Bass Guitar (tracks 5,6,8,9,11,12 & 15)
Malcom Young: Guitar
Angus Young: Guitar
John Proud: Drums
Alex Young: Saxophone
Howie Casey: Saxophone
Ian Campbell: Bass
Freddie Smith: Drums
Wally Waller: Electric Piano, Bass, Backing vocals

Tracklisting
CD & Digital Download:
1. Can’t Stand The Heat
2. Goodbye Jane
3. Quick Reaction
4. Silver Shoes & Strawberry Wine
5. Watch Her Do it Now
6. People and the Power
7. Red Revolution
8. Shot in the Head
9. Ape Man
10. Cry For Me

11. One Of These Days (bisher unveröffentlicht)
12. Natural Man (1972 A-Side of Regal Zonophone RZ 3061)
13. Moonshine Blues (1974 B-Side of â_~Can’t Stand The Heat’ BASF â_Z- 06 19196-0)
14. Louisiana Lady (1973 A-Side of Regal Zonophone RZ 3072)
15. Ride Baby Ride (bisher unveröffentlicht)

Vinyl:
Side 1
1. Can’t Stand The Heat
2. Goodbye Jane
3. Quick Reaction
4. Silver Shoes
5. Watch Her Do it Now

Side 2
1. People And The Power
2. Red Revolution
3. Shot In The Head
4. Ape Man
5 Cry For Me

IN FLAMES :: Neues Album “Sirens Charms” im September

27. April 2014

Mit weltweit über drei Millionen verkauften Einheiten und bis dato zehn Studioalben hat die schwedische Modern Metal Band In Flames im Lauf der letzten Jahre ihr Genre nicht nur neu definiert, sondern sich auch weit über dessen Grenzen hinaus etabliert.

Nach ihrem mit Gold ausgezeichneten letzten Studioalbum “Sounds of a Playground Fading” kündigen die erfolgreichen Skandinavier jetzt ihren nächsten Coup an: das neue Album “Siren Charms”. Der Longplayer wurde in den legendären Berliner Hansa Studios eingespielt und bietet neben der ersten Auskopplung “Rusted Nail” zehn weitere abwechslungsreiche Tracks.

“Rusted Nail” kommt am 13. Juni, “Siren Charms” erscheint am 5. September 2014 auf Epic/Sony Music.

!DISTAIN :: Tears Of Joy E.P.

27. April 2014

In der “Special Edition” Reihe legt echozone am 25.04.2014 die “Tears Of Joy e.p.” neu auf. Erstmals als Digital Download erhältlich enthält der Re-Release sämtliche Originaltracks der 1999 erschienenen CD, darunter die beiden “Tears Of Joy” Remixe des Depeche Mode Produzenten Gareth Jones und den von Peter Gorski produzierten “Radio Mix” des Titelstücks.

Sieben weitere Aufnahmen gesellen sich aus dem Archiv der Band hinzu, darunter die Demo-Version des bislang unbekannten Songs “Close To Me” und Instrumentals weiterer Stücke, die Alexander Braun, Oliver Faig und Sebastain von Wyschetzki vor Auflösung der Originalbesetzung g nicht mehr fertig stellten.

LIQUID GREY :: Zweitwerk

27. April 2014

Mit dem neuen, zweiten Album “Arsenic Dreams” knüpft der Norweger Robert Steen-Antonsen erfolgreich an sein Debütalbum “Grey Matter” aus dem Jahr 2011 an. LIQUID GREY steht für schnörkellosen Gitarren-Gothic-Rock und zeigt dies eindrucksvoll auf dem zwölf Song starken Album. Der Silberling wurde am 11. April veröffentlicht.

Für den Titel “Dance Alone” konnte Descendants Of Cain Sänger D.M. Kruger für eine Zusammenarbeit gewonnen werden und verlieh dem Stück durch den Einsatz seiner brillianten Tiefton-Stimme eine überwältigende Note. Außerdem wurde Tom O’Connell (Traumtaenzer, House Of Usher, Umbra et Imago, ex-Garden Of Delight) für die technische Bearbeitung dieser Produktion mit ins Boot geholt und verpasste den Titeln eine enorme druckvolle Klangdichte.

ALL HALLOWS EVE :: 1. Longplayer mit prominenten Gästen

27. April 2014

Nach der Veröffentlichung der digitalen Single “All Hallows Eve” im Frühjahr 2013 veröffentlicht das gleichnamige Projekt um Komponist / Produzent Tom O’Connell (Traumtaenzer, House Of Usher, Dracul, ex-Garden of Delight) , Bassist / Gitarrist Lars Kappeler und Drummer Mike Shaw am 25. April ihren ersten Longplayer mit dem Titel “The Dreaming”.

Auf den elf Songs geben sich zahlreiche Gothic und Dark-Wave Szenegrößen wie Myk Jung (The Fair Sex), Marion Küchenmeister (Invisible Limits), Ashley Dayour (Whispers In The Shadow), um nur einige zu nennen, die Hand und prägen vor allem mit ihren Gesangsbeiträgen, zuweilen auch als Duo (Titelsong “The Dreaming” ), den Sound des Albums.

SAVN :: Musik-Video für Single “Hang On”

27. April 2014

SAVN’s offizielles Musik-Video für die Single “Hang On”, aus dem selbstbetitelte Debüt-Album “Savn”, wurde in Stavanger, einer der größten Städte in Norwegen, und Sängerin Carmen Elise Espenaes Heimatstadt, gefilmt (Stig und Anders kommen auch direkt aus der Nähe von Stavanger).

Der Schwerpunkt dieses ersten SAVN Videoclips war, es so real wie möglich zu halten, ohne viele Effekte und den Fans die Geschichte in seiner besten Art und Weise zu liefern. Dies ist typisch SAVN; das ganze Artwork und die Bandfotos basieren auch alle auf realen Fotos.

Carmen erklärt: “Wir wollen Emotionen übertragen und zeigen wie das Leben sein kann. Ich wollte nicht perfekt gestylt werden und kein “Barbie Girl” sein. Ich will eine Geschichte erzählen”. Carmen schrieb das Basic-Skript für das Video und stellte bald fest, dass dies nicht die einfachste Geschichte zu verfilmen war… “Es war ziemlich schwierig, ein altes Boot in dieser Form zu finden. Susanne Dahle, das Mädchen in dem Video, war sehr mutig, um in dem Boot auf dem Meer ganz ohne Ruder zu sitzen. Respekt! Es war auch eiskalt, ich glaube ich habe in meinen Leben noch nie so gefroren!”, berichtet Carmen vom Videoset und bei der Erinnerung an die eisige Kälte in Stavanger am Tag der Dreharbeiten.

XANDRIA :: “Nightfall” Video

23. April 2014

XANDRIA haben zu ihrem neuen Album “Sacrificium”, das am 2. Mai erscheinen wird, ein neues Video zum Song “Nightfall” veröffentlicht.

THE ARKANES :: Video Premiere und Free Download

23. April 2014

2009 wurden THE ARKANES mit ihrer Single “Sharpshooter” für den Music Award (Rock / Indie / Metal) nominiert, abgestimmt von Hörern weltweit. Ab diesem Zeitpunkt erzielte die Band weltweit Erfolge und weitere Aufmerksamkeit.

Nach einer Tour mit JIM KROFT unterschrieb die Band 2013 endlich einen Vertrag bei SPV Records, bei denen sie bis heute unter Vertrag stehen. Ihr bevorstehendes Debüt Album “W.A.R” erscheint am 25.04.2014 und wird von ihrer Armee von Fans bereits mit Spannung erwartet.

Hier gibt es nun das neue Video zu “Sharpshooter”:
http://www.myvideo.de/watch/9514843/The_Arkanes_Sharpshooter

Free Download “Sharpshooter”: http://po.st/1c7ag9

Auch live werden The Arkanes an folgenden Dates unterwegs sein:
22.05.14 Hamburg-Rifles support – Logo
23.05.14 Berlin Crystal
24.05.14 Ulm-Rifles support – Ulmer Zelt
25.05.14 Olten/Switzerland Coq D’Or

Mehr Infos unter: http://thearkanes.co.uk/