REVIEW

SEELENSCHNITT “Einblick in die Innenwelten” (Ambient/Black Meta)

SEELENSCHNITT

“Einblick in die Innenwelten”
(Ambient/Black Metal)

Wertung: Finger Weg!

VÖ: 29.07.2012

Label: Eigenproduktion

Webseite: www.seelenschnitt.de

Der ambitionierte junge Mann hinter diesem Projekt gibt sich den Namen Samael, der sich vorgenommen hat, Gedanken, Gefühle und Geschichten aus seinem Leben in einem Alben-Zyklus von 5 Alben je 9 Tracks zu veröffentlichen. 5 dieser Stücke aus der aktuellen Schaffensphase befinden sich auf “Einblick in die Innenwelten”, mit denen er auf Labelsuche ist, um die kompletten 9 Songs für diesen Teil umzusetzen.

So ambitioniert das Projekt auch sein mag, ich habe wenig Hoffnung, dass sich die Träume von Samael so schnell erfüllen werden. Die Musik ist hauptsächlich auf Keyboardpassagen aufgebaut und klimpert so vor sich hin. Dass die Aufnahme sehr demolastig ist, spielt dabei keine Rolle. Aber es fehlt den Songs nahezu komplett an Atmosphäre und spannenden Melodien. Einzig wenn auch mal schwarzmetallische Riffs mit ins Spiel kommen, wird’s besser. Von einem “guten Song” reden wir bei Songlängen von knapp 8 bis knapp 13 Minuten noch gar nicht. Von den knapp 50 Minuten sind maximal 10% wirklich so interessant, dass man ihnen ein “okay” abverlangen kann. In meinen Ohren reicht das aber noch lange nicht – trotz Undergorundstatus – nur in die Nähe eines Labelvertrages zu komme. Ich fürchte, Samael wird sein Herzblut weiterhin in ein Projekt stecken, dass nur einem kleinen Kreis an Leuten gefallen wird. (eller)